Neu komponieren

Teil 8: Grundlagen: Bilder freistellen

Nicht nur Form und Farbe des freizustellenden Motivs entscheiden über die Technik, sondern auch die Weiterverarbeitung. Um ein Motiv für den Einsatz vor weißem Hintergrund freizustellen, müssen Sie auf den Pixel genau arbeiten, da hier Farb- und Motivkontrast zwischen Motiv und neuem Hintergrund am stärksten sind.

Grundlagen: Bilder freistellen

© Archiv

DIE GROBMASKIERUNG mit dem Lasso schränkt den Auswahlbereich für die Farbauswahl ein. Vorteile sind kürzere Rechenzeit und eine bessere Vorschau im Farbauswahl-Einstellfenster.

Am einfachsten ist es, diese Bereiche zunächst auszusparen. Fangen Sie mit der Maskierung immer mitten im geplanten Motiv an. Lassen Sie versehentlich die Maustaste los, wird von der Kante eine direkte Verbindung zum Ausgangspunkt gezogen. Damit liegt die Auswahl innerhalb der geplanten Auswahl und kann bei gehaltener [Umschalt]-Taste mit einer zweiten Auswahl weiter vergrößert werden, ohne dass Sie zuerst fälschlich ausgewählte Bereiche wieder abwählen. Steht die Maske, legen Sie über Auswahl/Auswahl speichern eine Kopie als Alphakanal ab.

Hände und Hals lassen sich leicht mit dem Pfadwerkzeug umfahren, da es sich wie bei fast allen Körperformen um geometrisch geschwungene Kurven handelt. Wenn Sie über das Pfadfenster Auswahl erstellen den Pfad in eine Maske umwandeln, können Sie eine Weiche Kante festlegen. Setzen Sie diese zunächst auf 0, da die Feinheit der Kanten später deutlich besser festgelegt werden kann. Wechseln Sie im Kanalfenster auf den angelegten Alphakanal, und löschen Sie die neue Auswahl mit weißer Hintergrundfarbe ab.

Um die Haare freizustellen, ziehen Sie mit dem Lassowerkzeug eine Maske um den Kopf. Sie kann grob um die letzten erkennbaren abstehenden Härchen gelegt werden. Wählen Sie Auswahl, Farbbereich auswählen, stellen Sie die Toleranz auf einen kleinen Wert, und nehmen Sie mit der Plus-Pipette so lange Farbtöne aus den Haaren, bis die Haare komplett zu erkennen sind.

Diese Auswahl speichern Sie über Auswahl/Auswahl speichern als Kanal: Neu. Im Kanalfenster findet sich nun neben den Farbkanälen und dem zuvor angelegten Kanal Alpha01 ein Kanal Alpha02 mit der Maske für die Haare.

In der weißen Fläche und insbesondere an den Rändern zeigen sich noch schwarze Stippen, die sich über Filter/Störungsfilter/Staub & Kratzer entfernen löschen lassen.

Verschwinden Sie erst, wenn Sie im Filter mit einer Toleranz größer als 3 arbeiten, empfiehlt es sich, die Maske erneut zu erstellen und dabei mit der Pipette in der Farbauswahl noch mehr Haarfarben aufzunehmen. Sonst besteht später die Gefahr, dass zu viele Härchen am Rand verschwinden.

Wechseln Sie im Kanalmanager auf den Kanal Alpha01 mit den Maskierungen für die Kleidung. Über Auswahl/Auswahl laden können Sie die Maskierung aus dem Kanal Alpha02 laden und diesen Bereich auf Alpha01 mit weißer Farbe füllen.

Grundlagen: Bilder freistellen

© Archiv

BEIM FREISTELLEN für den neuen Hintergrund stört der verbliebene Saum nicht.

Nun fehlen nur noch das Gesicht und einige Halspassagen. Aktivieren Sie im Kanalmanager die Augensymbole neben den Farbkanälen, erscheinen alle ausgewählten Bereiche in den Originalfarben, wobei die Alphafarben die nicht ausgewählten Bereiche rot überlagern.

Maskieren Sie mit Hilfe des Pfadwerkzeugs die fehlenden Bereiche, wandeln Sie den dadurch erzeugten Pfad in eine Maskierung um, und füllen Sie diesen Bereich in Alphakanal Alpha01 ebenfalls weiß.

Wechseln Sie in das Ebenenfenster, um nur das eigentliche Motiv zu erkennen. Kopieren Sie die Hintergrundebene, so dass die Ebene Hintergrund Kopie entsteht. Löschen Sie die Hintergrundebene, und aktivieren Sie über Auswahl laden die Maskierung aus Alpha01. Im Ebenenmanager klicken Sie auf Neue Maskierungsebene, worauf das Motiv perfekt freigestellt ist. Damit es nicht vor einem Karomuster erscheint, ändern Sie unter Voreinstellungen/ Transparenz die beiden Farbfelder in Weiß. Dadurch ist eine weiße Hintergrundebene entbehrlich.

TIPP: Ob die Freistellung gelungen ist, lässt sich überprüfen, wenn Sie der Ebene über Ebene/Effekteeinen Schlagschattenzuweisen. Er muss harmonisch vom Motiv abstehen, ohne dass sich zwischen Motiv und Schatten ein weißer Leuchtsaum bildet. Erscheint er, wechseln Sie auf die Maskierungsebene und verwischen mit dem Weichzeichnen-Werkzeug die schwarzweiße Kante.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, YI 4K Actioncam, Samsung TV-Testsieger und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.