Wir machen Technik einfach
PC-Profi-Check

Teil 8: Das BIOS optimieren

Sollte Ihr Rechner nicht mehr starten, nachdem Sie eine Einstellung im BIOS geändert haben, schalten Sie ihn über die Einschalttaste mehrmals ein und wieder aus. Er startet dann wieder automatisch mit den Standardeinstellungen. Reagiert der Rechner auf diesem Weg nicht, lokalisieren Sie auf Ihrem Board den Jumper "Clear CMOS". Ziehen Sie den Netzstecker ab und setzen Sie den Jumper für einige Sekunden von der Standardeinstellung (Pins 1 und 2) auf die benachbarten Pins 2 und 3. Setzen Sie ihn danach wieder auf die ursprüngliche Position und starten Sie den Rechner neu. Das BIOS lädt nun wieder die standardmäßigen Einstellungen.

Das BIOS optimieren

© Archiv

Ein weiterer Tipp: Ändern Sie immer nur eine Einstellung im BIOS und arbeiten Sie danach für eine gewisse Zeit mit Ihrem Rechner. So lässt sich erkennen, warum Ihr PC auf einmal schneller oder langsamer läuft oder sich Abstürze häufen. Arbeitet Ihr Rechner zu Ihrer Zufriedenheit, können Sie nach einer Weile die nächste Einstellung im BIOS ändern.

Mehr zum Thema

Raspberry, Lego, NAS
Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RuneAudio-Screenshot
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Mini Gaming-PC selber bauen
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.
Netbook
Windows zu langsam?

Ein aktuelles Windows lässt sich auf einem alten PC, Notebook oder Netbook kaum noch betreiben. Wegwerfen? Nein, installieren Sie Bodhi Linux.