Billig-Notebooks

Teil 8: Billig-Notebooks

IBM R40e

Billig-Notebooks

© Archiv

Zugegeben: Die Komponenten des IBMNotebooks sind nicht mehr ganz zeitgemäß. Besonders ärgerlich sind die USB-Schnittstellen, denn die arbeiten nach dem langsameren 1.1- Standard. Außerdem fehlt ein Brenner, eingebaut ist lediglich ein (hochwertiges) DVD-Laufwerk. Dennoch würde ich mir das IBM-Notebook zulegen. Warum? Die Verarbeitungsqualität ist exzellent und übertrifft selbst die mancher doppelt so teurer Geräte. Für meine Zwecke - Office und Internet - ist das R40e schnell genug und auch das akzeptable Gewicht spricht für den kleinen von IBM. Der Lüfter arbeitet nur gelegentlich und obendrein kaum hörbar. Das Gerät wird warm aber nicht heiß. Und schließlich gefallen das durchdachte Power-Management und die integrierte Systemsicherung auf BIOS-Ebene.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.