Geteilter PC ist eigener PC

Teil 7: Sichere Benutzerkonten unter Windows XP

Wer sich mit Administrator-Rechten in Windows XP anmeldet hat, hat uneingeschränkten Zugriff auf das System und damit auch auf alle Programme. Er kann Programme installieren und löschen und festlegen, wer welche Programme nutzen darf. Bei einigen Anwendungen erscheint eine Abfrage während der Installation, ob das Programm nur vom Administrator oder auch von anderen Nutzern geöffnet werden darf. Fehlt diese Option, muss der Administrator selbst festlegen, wer auf das entsprechende Programm zugreifen darf. Während diese Option in Windows XP Professional integriert ist, müssen Nutzer der XP Home Edition das kostenlose Tool "FaJo XP File Security Extension v0.9" installieren.

Sichere Benutzerkonten unter Windows XP

© Archiv

Ein Nutzer, der über ein eingeschränktes Benutzerkonto verfügt, kann keine Programme installieren. Versucht er es zu installieren, erhält er während der Installation einen Hinweis auf dem Bildschirm. Die Installation bricht danach ab.

Sichere Benutzerkonten unter Windows XP

© Archiv

Besonders weit kommt der Nutzer eines eingeschränkten Benutzerkontos auch nicht, wenn er Systemdateien öffnen oder etwa löschen möchte. Zwar ist es möglich, diese Dateien zu sehen, doch kann er sie weder löschen noch verschieben. Auch dabei erscheint ein Hinweis über die fehlenden Rechte auf dem Bildschirm.

Sichere Benutzerkonten unter Windows XP

© Archiv

Möchte ein Nutzer von einem Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten ein für ihn nicht freigegebenes Programm starten, erhält er lediglich einen Hinweis, dass dies nicht möglich ist, da er nicht über die nötigen Rechte verfügt. Die Programme, die für den entsprechenden Nutzer nicht freigegeben sind, erscheinen übrigens nicht im Start-Menü von Windows.

Sichere Benutzerkonten unter Windows XP

© Archiv

Alle Programme, die sich beim Einrichten der Benutzerkonten auf dem PC befanden, sind allen Nutzern zugänglich. Unter Windows XP Professional vergeben Sie Zugriffsrechte für Programme, indem Sie zunächst die Ordneroptionen ändern. Öffnen Sie dazu das Fenster eines Ordners oder etwa das Explorer-Fenster. Wählen Sie unter "Extras" den Befehl "Ordneroptionen". Wechseln Sie zum Register "Ansicht" und deaktivieren Sie dort den Eintrag "Einfache Dateifreigabe verwenden (empfohlen)".

Suchen Sie anschließend im Explorer die Programmdatei aus, bei der Sie eine Zugriffsbeschränkung einrichten möchten, also etwa den Internet Explorer (Sie finden die Programmdatei unter "Programme/Internet Explorer"). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Programmdatei, also auf die Datei "IEXPLORE.EXE" und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag "Eigenschaften".

Wechseln Sie zum Register "Sicherheit". Unter "Gruppen und Benutzernamen" sind die Benutzer aufgelistet, die Windows automatisch anlegt. Um auf die selbst angelegten Benutzer zugreifen zu können, klicken Sie auf "Hinzufügen" und im folgenden Dialog auf "Erweitert".

Im Dialog "Benutzer oder Gruppen wählen" klicken Sie auf "Jetzt suchen", um eine Liste aller eingerichteten Benutzer zu erhalten. Wählen Sie in der Liste den gewünschten Nutzer aus und fügen Sie ihn mit zweimaligem Klicken auf "OK" in die Liste der "Gruppen- oder Benutzernamen" ein.

Markieren Sie den entsprechenden Nutzer und bestimmen Sie anschließend im unteren Fensterbereich des Dialogs "Eigenschaften von IEXPLORE. EXE", ob Sie den Zugriff verweigern oder zulassen. Sie können dort zum Beispiel festlegen, ob er einen Vollzugriff auf die Datei oder auf das Programm erhalten soll, oder nur eine Leseberechtigung. Mit "OK" beenden Sie den Dialog.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.