Neu komponieren

Teil 7: Grundlagen: Bilder freistellen

Beschränken Sie sich beim Freistellen von Bildteilen nicht auf ein einziges Freistellwerkzeug: Kombinieren Sie deren Stärken mit einem - zusätzlichen - Alphakanal.

Grundlagen: Bilder freistellen

© Archiv

IM ALPHAKANAL kombinieren Sie mehrere Teilmasken.

Sie erstellen einen Maskenteil und nutzen die jeweils besten Tools und Einstellungen, etwa eine weiche Kante von 5 Pixel für Haare und 2 für den Hals. Je nach Motivbereich bieten sich unterschiedliche Freistellwerkzeuge an. Für unregelmäßige Bereiche empfiehlt sich das Lasso. Umfahren Sie damit Haare und den Kopfbereich. Die gestrichelte Linie im ersten Beispiel zeigt die Markierung.

Über Auswahl/Auswahl speichern wandeln Sie diese Informationen in einen Alphakanal um, den Sie als Alpha01 speichern. Um ihn sichtbar zu machen, wählen Sie unter den ausgeblendeten Kanälen Fenster/Kanäle einblenden und klicken im aufspringenden Fenster auf den Eintrag Alpha01. Auf dem Monitor erscheint ein Schwarzweiß-Bild, bei dem der gewählte Bereich weiß wiedergegeben wird. Im Beispiel ist die Form des Kopfes grob zu erkennen.

Klicken Sie im Kanalfenster auf den obersten Balken, erscheint wieder das ursprüngliche Bild. Hose und Bluse wählen Sie mit dem Zauberstab. Um diese Auswahl zur Auswahl der Haare hinzuzufügen, schalten Sie im Kanälefenster wieder auf den Alphakanal um und löschen dort den noch markierten Bereich, so dass die weiße Fläche erweitert wird. Die so vorbereitete Maskierung schlummert quasi auf dem Alphakanal. Um sie zu aktivieren, wechseln Sie wieder auf die Farbdarstellung und rufen die Maskierung über Auswahl/ Auswahl laden auf. Klicken Sie ins Feld Kanal, und wählen Sie dort die zuvor modifizierte Maske Alpha01. Die gestrichelte Linie zeigt den Auswahlbereich.

ACHTUNG! Löschen Sie niemals (vermeintlich) unbenötigte Bereiche endgültig aus dem Bild. Zum einen stellt sich später beim Hereinzoomen heraus, dass das Objekt an der einen oder anderen Stelle nicht präzise genug maskiert wurde. Zum anderen benötigen Sie die Kanten um die markierten Bereiche, um später neue Bildteile ohne störende Nahtstellen einfügen zu können.

Grundlagen: Bilder freistellen

© Archiv

Bildteile lassen Sie über die Maskenebene verschwinden, ohne sie endgültig zu löschen. Um diese einsetzen zu können, ist ein kleiner Zwischenschritt erforderlich. Wählen Sie Fenster/Ebenen einblenden, erscheint ein Auswahlfenster mit einem Balken, der vor Photoshop 6.0 automatisch den Namen Hintergrund trägt. Wählen Sie ihn mit der rechten Maustaste, erscheint die Option Ebene duplizieren. Quittieren Sie alle Vorgaben mit OK, erscheint ein zweiter Balken mit dem Namen Hintergrund Kopie. Im eigentlichen Bild ist nur eine zweite Bildebene entstanden. Das ursprüngliche Bild liegt zweimal übereinander. Der einzige Unterschied: Die Version auf der Ebene mit dem Namen Hintergrund lässt nicht alle Arbeitsschritte zu. Um Speicherplatz zu sparen, kann sie daher auf das Mülleimersymbol gezogen werden, womit die Vorarbeiten abgeschlossen sind.

Über Auswahl/Auswahl laden aktivieren Sie die auf dem Alphakanal vorbereiteten Maskierungsinformationen, oder - falls Sie im aktuellen Bild noch keinen Alphakanal erstellt haben - ziehen schnell noch eine Maske mit dem Lassowerkzeug auf. Am unteren Fensterrand des Ebenenfensters klicken Sie auf das linke Symbol, um diese Maskierung in eine neue Ebenenmaske zu verwandeln. Im Fenster erscheint neben der kleinen Vorschau auf das Bildmotiv eine Schwarzweiß-Darstellung der Maske, die an den Alphakanal erinnert. Zugleich sind die nicht markierten Bereiche ausgeblendet.

Wie das funktioniert, zeigt folgendes Experiment: Klicken Sie auf das Vorschaubild mit der Schwarzweiß- Maske, ändert sich in der zweiten Spalte vor dem Balken das Icon von einem Pinsel in einen kleinen weißgestrichelten Kreis. Er zeigt an, dass Sie nun auf der Ebenenmaske arbeiten. Nehmen Sie einen Pinsel und weiße Farbe auf, können Sie überall dort, wo die Bildbereiche ausgeblendet sind, diese wieder zum Vorschein bringen. Malen Sie mit schwarzer Farbe auf der Ebenenmaske, verschwinden mehr und mehr Bildteile.

Grundlagen: Bilder freistellen

© Archiv

IM BEREICH DER HAND zeigen sich die Grenzen des magnetischen Lassos. Hier sollten Sie mit dem Pfad nachmaskieren.

Genauso wie bei der Alphamaske gezeigt, können auch hier auf der Ebenenmaske mehrere mit verschiedenen Werkzeugen erzeugte Auswahlbereiche kombiniert werden. Klicken Sie dazu zunächst wieder in das Icon mit dem eigentlichen Bild, und wählen Sie dort mit dem Zauberstab einen Farbbereich aus. Wählen Sie wieder das Icon der Ebenenmaske an, und löschen Sie den markierten Bereich. Je nachdem, ob dabei die als Hintergrundfarbe Weiß oder Schwarz gewählt war, wird mehr oder weniger vom Hauptmotiv gezeigt.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.