Die neue Freiheit

Teil 7: Fotohändler im Internet

Mit einer CompactFlash-Speicherkarte bewaffnet, auf der ich unverfängliche Testfotos platziert hatte, machte ich mich auf Fotohändlertour rund um München. Die Händleradressen hatte ich aus dem Internet besorgt. Der erste Anlaufpunkt brachte schon die erste Enttäuschung. Zwar stand, wie im Internet versprochen, ein Terminal im Laden, doch von Sofortdruck keine Rede. Das Terminal brannte nur eine CD mit meinen Fotos. Danach tütete der Händler sie ein und schickte sie an ein angeschlossenes Labor. Drei Tage später konnte ich die Fotos abholen. Das war aber nicht Sinn der Sache, ich wollte die Fotos sofort.

Fotohändler im Internet

© Archiv

Beim zweiten Händler hatte ich Glück, im Laden stand ein Terminal zum Sofortdruck. Mehr noch: Der technikbegeisterte Händler freute sich sehr über einen Kunden mit Speicherkarte und nahm die Bedienung des Terminals sofort in eigene Hände. Mir blieb bloß der Blick über die Schulter. Nachdem ich mich als Redakteur zu erkennen gab, durfte ich ans Heiligtum. Die Bedienung ist denkbar einfach. Jeder Schritt wird von der Software des Terminals gut bebildert, mit Hinweisen und Abfragen begleitet. Die Kartenslots und der CD-Schuber sind gut gekennzeichnet, sie lassen sich kaum verwechseln. Man kann das Papierformat wählen und Bilder automatisch optimieren lassen. Ich konnte die Bilder, die ich ausgedruckt haben wollte, aus einer Vorschau meiner Speicherkarte auswählen. Per Knopfdruck gab das Terminal Rechnung und Fotos aus, ein Foto benötigte ca. eine Minute. Die Rechnung bezahlte ich beim Händler. Pro Foto im Format 10x15 cm musste ich 60 Cent plus 2,50 Euro einmaliger Bearbeitungsgebühr auf den Tisch des Hauses legen. Wieso kam mir gerade da das Sonderangebot vom Drogeriemarkt um die Ecke für nur 9 Cent in den Sinn?

Die Qualität der Fotos war allerdings sehr gut, wäre da nicht ein abgeschnittener Kopf und fehlende Füße zu beklagen. Der Automat hatte das digitale Bild ohne Rücksicht auf Verluste passend aufs Format großgezogen.

Meine Lehren aus dem Ausflug: Erstens rufe ich den Händler an und befrage Ihn nach seinen technischen Möglichkeiten. Zweitens bringe ich die Fotos mit einer Bildbearbeitung erst in ein Standardformat. Und drittens nutze ich den Sofortdruck nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. 60 Cent für ein Foto plus Bearbeitungsgebühr ist ein stolzer Preis.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Sennheiser-Headset, Xbox-One-Tagesangeboten, Asustor-NAS, Powerline-Set und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.