Frischzellenkur

Teil 6: Notebooks aufrüsten

Viele Notebooks sind mit Wireless-LAN ausgestattet oder zumindest für den Ausbau vorbereitet. Meistens ist dazu ein Steckplatz vorhanden, in den sich ein entsprechendes Modul einsetzen lässt. Ist kein WLAN eingebaut, finden Sie meist in der Nähe des Einbauplatzes die erforderlichen Leitungen, die zu den Antennen führen.

Notebooks aufrüsten

© Archiv

Die Mini-PCI-Karte (links) bzw. die Mini PCIe-Karte (rechts) lässt sich nach der Entriegelung leicht entnehmen. Zuvor müssen jedoch die aufgesteckten Antennenleitungen abgezogen werden.

Wollen Sie ein neues Modul einsetzen, sollten Sie überprüfen, ob Sie ein Mini-PCI-Modul oder ein Mini-PCIe-Modul benötigen. Letzteres kommt nur in sehr aktuellen Notebooks zum Einsatz und wird deshalb noch nicht auf der Upgrade-Liste erscheinen. Bei älteren Modulen hingegen, die nur den Standard 802.11b unterstützen, lohnt sich der Austausch durch ein modernes 802.11b/g- Modul. Dadurch erhöhen Sie den Datendurchsatz von 11 auf 54 MBit/Sekunde. Wollen Sie zusätzlich den Standard 802.1a einsetzen, so muss das Notebook über eine entsprechende Vorbereitung verfügen, da dieser Standard auf einem anderen Frequenzband als 802.11b/g arbeitet.

Notebooks aufrüsten

© Archiv

Mehr zum Thema

Was können Chromebooks wirklich?
Cloud und Co.

Nach Android jetzt Chrome OS: Sind die günstigen Chromebooks mit Googles Betriebssystem eine Gefahr für Windows? Wir haben die Herausforderer genau…
Sony Vaio Duo 11
Kaufberatung

Notebooks gibt es in allen Gewichts- und Preisklassen, oft sogar mit Touchscreen oder als Hybrid-Tablet. Wir helfen bei der Wahl des richtigen…
Das perfekte Notebook
Kaufberatung Laptop

Vielfalt macht ratlos: Aktuelle Notebooks gibt es in allen Gewichts- und Preisklassen, oft sogar mit Touchscreen oder gleich als Hybrid-Tablet.
Notebook Sommer Tipps
Kühlen, reinigen und mehr

Der Sommer setzt Notebooks zu. Wir geben Tipps, wie Sie Laptops reinigen und sauber halten, und zudem vor der Sommerhitze schützen können.
PC aufrüsten - Rechner CPU Einbau (Symbolbild)
RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.