Vernetzen lohnt sich

Teil 6: Heimnetzwerk einrichten

Wer zwischen einem PC und einem Notebook ausschließlich Daten tauschen möchte, kann dazu auch ein USB-Link-Kabel verwenden. Das USB-2.0-PC-Link-Kabel von Pearl beispielsweise funktioniert sogar ohne vorherige Treiberinstallation. Nur Windows 98 benötigt einen extra Treiber. Das Link-Kabel wird automatisch erkannt und als "Wechseldatenträger" in beiden angeschlossenen Rechnern angezeigt. Ein spezieller Datei-Explorer, der sich im Laufwerk als .exe-Datei starten lässt, bietet dann kompletten Zugriff auf die Festplatte des jeweils anderen Rechners. Die Daten fließen mit USB 2.0 mit bis zu 480 MBit/s. Dazu müssen aber beide Rechner über eine USB- 2.0-Schnittstelle verfügen. Auch sollten die Rechner nicht zu weit auseinander stehen, da das Data-Link-Kabel nur etwa 1,5 Meter lang ist.

Heimnetzwerk einrichten

© Archiv

Ein USB-Link-Kabel ermöglicht schnelle Dateiübertragungen zwischen zwei PCs - selbst ohne Treiberinstallation.

Mehr zum Thema

WLAN Repeater von AVM
WLAN Repeater

Wer seine WLAN-Reichweite erhöhen will, der kommt um WLAN-Repeater nicht herum. Wir haben passend die richtigen Tipps für Ihr Heimnetzwerk.
WLAN-Empfang verbessern
Empfang verbessern

Ein WLAN-Netz sollte zuhause alle Räume abdecken. Wenn die drahtlose Verbindung nicht reicht, verbessern diese 3 Lösungen den WLAN-Empfang.
Fritzbox Telefonie
7 Tipps

Die FritzBox bietet Telefoniefunktionen, die vielen Profi-Telefonanlagen in nichts nachstehen. Wir zeigen, wie Sie sie optimal nutzen.
Mit Banana Pi zum Router im Eigenbau
Anleitung

In der Klasse um 100 Euro ist der Banana Pi R1 (Router One) fertigen Routern überlegen. Wir zeigen, wie Sie den Banana Pi Router einrichten.
Fritzbox 7490
UPnP aktivieren

Wir zeigen, wie Sie UPnP (Universal Plug and Play) auf der Fritzbox aktivieren und einen Media-Server einrichten können.