60-MINUTEN-WORKSHOP

Teil 6: Grafikkarten einbauen und optimieren

Bei Grafikkarten ist es wie an der Supermarktkasse: Beides kann nicht schnell genug gehen. Wer seine Grafikkarte beschleunigen möchte und das Risiko nicht scheut, der kann mit Tools, die im Internet frei verfügbar sind, seine Grafikkarten übertakten. Das bringt tatsächlich eine höhere Leistung, die allerdings auf Kosten der Stabilität und der Lebensdauer der Karte teuer eingekauft wird. Wir raten deswegen von der Übertaktung ab.

Grafikkarten einbauen und optimieren

© Archiv

Über den Menüpunkt OpenGL lässt sich die Darstellung einiger Anwendungen verbessern.

Man sollte lieber auf Nummer sicher gehen und sich daher auf die Optimierung der Grafikkarteneinstellungen konzentrieren. Klicken Sie mit der rechten Maustaste irgendwo auf den Desktop und dann im Kontextmenü mit der linken Maustaste auf den Eintrag "Eigenschaften". Wählen Sie den Reiter "Einstellungen" und klicken Sie auf "Erweitert". Je nach Grafikkarte und installierten Treibern finden sich hier diverse Untermenüs mit zahlreichen Parametern.

Steckt in Ihrem Rechner eine ATI-Radeon- Grafikkarte, finden Sie im Menü "OpenGL" einen Regler, den Sie zwischen den Punkten "Leistung" und "Qualität" verschieben können. Läuft die Grafik nicht flüssig, verschieben Sie die Regler Richtung "Leistung" und probieren Sie, ob sich eine Verbesserung einstellt. Ist keine Verbesserung erkennbar, klicken Sie auf den Button "Standardeinstellungen", um den Ausgangszustand wiederherzustellen.

Auch bei "DirectX" lassen sich die Einstellungen verändern. Gehen Sie wie zuvor beschrieben vor. Beim Reiter "Problembehandlung" sollte der Schieberegler ganz rechts auf "Maximal" stehen. Wenn keine Darstellungsprobleme auftauchen, belassen Sie die Einstellungen.

Mehr zum Thema

HIS: Grafikkarte Radeon HD 7750 iCooler
Was Sie beachten sollten

Sie haben eine neue Grafikkarte gekauft, wollen sie in Ihren PC einbauen und richtig installieren? Wir geben zehn Tipps, wie sie häufige Fehler…
SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen
SSD Einstellungen

Wir geben wertvolle Tipps, wie Sie Ihrer SSD unter Windows 7 zu noch mehr Leistung verhelfen und außerdem deren Lebensdauer verlängern.
ssd, hdd, hybrid, oder, ratgeber, empfehlung
Festplatten-Ratgeber

Sollten Sie eine SSD, eine HDD oder gar eine Hybrid-Festplatte kaufen? Wir nennen Vor- und Nachteile sowie Stärken und Schwächen der Massenspeicher.
Egal ob PC oder Notebook, der SSD-Einbau gelingt immer einfach und schnell.
PC & Notebook

Ob Laptop oder PC: Wir zeigen in unserer Anleitung, worauf Sie beim Einbauen einer SSD-Festplatte achten müssen und was Sie dazu brauchen.
Festplatte
Sinnvoll einteilen

Wir zeigen, wie Sie Festplatten und SSDs richtig partitionieren. Damit ist das sinnvolle Einteilen des Speicherplatzes in weitere Laufwerke gemeint.