1. Video-DVDs kopieren mit CloneDVD

Teil 6: Film ab!

Mit der Authoring-Software DVD-lab fügen Sie die einzelnen Videoclips zu einer DVD-Struktur zusammen, erstellen Kapitel und fügen ein Menü mit Bedienungsschaltflächen ein. So sieht der private Film wie eine professionelle DVD aus.

Film ab!

© Archiv

Stellen Sie das Programm zunächst über "Project/ Project Properties" auf die europäische Fernsehnorm "PAL" ein und geben Sie Ihrer DVD unter "DVD Volume Name" einen Namen.

Um Ihre Videos einzufügen, klicken Sie im Fenster links unten ("Assets") auf "File Browser" und wählen die gewünschten MPEG-Dateien aus. Den nachfolgenden Dialog bestätigen Sie mit "OK". Standardmäßig legt DVD-lab einen Platzhalter für einen Film und ein Menü an. Um zum Filmplatzhalter zu gelangen, klicken Sie auf die Registerkarte "Movie 1". Ziehen Sie anschließend eine der im "Assets"-Fenster aufgelisteten Videodateien auf die Filmschnittleiste oben im Fenster. Falls Sie auch eine Audiospur benutzen, legen Sie diese in der entsprechenden Audio-Leiste ab.

Mit einem Klick auf die Registerkarte "Connections" zeigt DVD-lab die gesamte Struktur der DVD übersichtlich an. Unter "Movie 1" sehen Sie eine Vorschau auf die zuvor eingefügte Filmdatei. Damit die DVD später beim Einlegen in den DVD-Player automatisch mit der Wiedergabe beginnt, ziehen Sie einen Clip aus dem "Assets"-Bereich auf die Schaltfläche "First Play" und bestätigen die sich öffnende Dialogbox.

Jetzt geht es an die Menügestaltung. Um das Menüfenster zu öffnen, klicken Sie doppelt auf "Root/Menu 1" und dann auf die Registerkarte "Backgrounds" links unten im "Assets"-Bereich. Ziehen Sie einen Menühintergrund mit der Maus ins Menüfenster. Mit dem "Insert Chapter Still"- Werkzeug links unten neben dem Menüfenster fügen Sie eine Schaltfläche für den Start des Film ins Menü ein, das Textwerkzeug (links oben im Menüfenster) sorgt für eine Beschriftung. Mit dem Befehl "Link" aus dem Kontextmenü legen Sie fest, welches Video abgespielt wird.

Haben Sie mehrere Menüs angelegt und wollen diese verschönern, können Sie über den Befehl "Menu/Transitions/Generate New" aus einer ganzen Palette abwechslungsreicher Überblendungseffekte für den Wechsel von einem zum nächsten Menü auswählen.

Nach beendeter Menügestaltung starten Sie die DVD-Produktion mit "Project/Compile DVD" Unter "Output Folder (Root)" legen Sie das Ausgabeverzeichnis für die DVD-Dateien fest. In diesem Ordner erzeugt DVD-lab die Verzeichnisse "VIDEO_TS" und "AUDIO_ TS". Damit die DVD nicht nur berechnet, sondern gleich gebrannt wird, schalten Sie "Automatically Start Recording when Completed" ein. jh

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Synology-NAS, TomTom-Navis, Medion-Notebook, 27-Zoll-Monitor und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.