Steinmetzarbeit

Teil 6: Bilder freistellen

Mit dem Zauberstab wählen Sie zunächst einen oder mehrere Bereich(e) mit einer relativ hohen Toleranz, etwa 20. Je nach Bildbearbeitungssoftware halten Sie eine Taste gedrückt (bei Photoshop die [Umschalt]-Taste). Mit dem Zauberstab fügen Sie weitere Bereiche durch Klicken mit der linken Maustaste bzw. einem Digitalstift hinzu. Sobald Sie merken, dass die Auswahl zu ungenau ausfällt, wählen Sie weitere Bereiche mit einer kleineren Toleranz, beispielsweise 12. Drücken Sie die Taste, mit der Sie Bereiche abziehen - neben dem Zauberstab erscheint ein Minus-Zeichen. In Photoshop z.B. ziehen Sie Bereiche mit gedrückt gehaltener [Alt]-Taste ab.

Bilder freistellen

© Archiv

Zauberstab hilft: Bei klaren Farbunterschieden bietet sich der Zauberstab mit geringer Toleranz an. Eine weiche Auswahlkante sorgt für eine realistische Wirkung.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können