Schöner Färben

Teil 6: Bildbearbeitung für anspruchsvolle Heimanwender

Durch sinnvolle Detailverbesserungen und hohe Geschwindigkeit überzeugt Corel Paint Shop Pro Photo XI.

Bildbearbeitung für anspruchsvolle Heimanwender

© Archiv

Das neu aufgelegte Paint Shop Pro (PSP) bietet gegenüber der Vorversion vor allem Detailverbesserungen. So hat Corel das Beschnittwerkzeug überarbeitet. In einer Symbolleiste lässt sich eine vordefinierte Beschneidungsgröße wählen - praktisch für Anwender, die einen bestimmten Ausschnitt etwa für ein 13 x 18-Zentimeter-Foto benötigen.

Leider lässt sich der Ausschnitt nicht stufenlos drehen, sondern nur von Hoch- auf Querformat umstellen und umgekehrt. Bereits bisher funktionierte die Fotokorrektur in einem Schritt recht gut. Sie gleicht die Farbe ab und korrigiert die Schärfe, Kontrast und Sättigung. Kurven und Niveaus verfügen nun über Histogramme und eine genauere Bildanzeige.

Neu ist die Option, im Verwalter auch Videoclips zu verwalten. Fotos lassen sich aus den Clips heraus speichern. Der Verwalter unterstützt auch IPTC-Informationen.

Wer seine Fotos in die Beautyfarm schicken will, kann auf den Filter Hautglättung zurückgreifen. Das Umfärber-Werkzeug erleichtert Farbänderungen. Um den Hintergrund unscharf zu stellen, bietet Corel den Filter Tiefenschärfe an - allerdings lassen sich Auswahlen nicht miteinander verbinden, sodass die Auswahl schwerer fällt als nötig. Wer etwa mit dem Lasso arbeitet, muss gleich auf Anhieb präzise arbeiten oder neu ansetzen.

Bildbearbeitung für anspruchsvolle Heimanwender

© Archiv

Ausgeblendet: Mit dem Filter Tiefenschärfe lässt sich störender Hintergrund entfernen - mit unterschiedlichen Brennweiten.

Ausgesprochen nett ist die neue Zeitmaschine: Damit lassen sich Fotos sehr einfach in der Anmutung unterschiedlicher Fotografien seit 1830 modifizieren - etwa im Stil der Cyanotypie, die 1841 erfunden wurde.

Noch nicht ausgereift wirkt die deutsche Übersetzung: Im Handbuch, das uns zum Testzeitraum erst als PDF-Datei vorlag, finden sich zahlreiche Rechtschreibfehler und seltsame Bezeichnungen wie Rahmen für ein Einzelbild eines Videos und Multimedien.

Gute Arbeit hat Corel hinsichtlich der Performance geleistet: Im Test reagierte Paint Shop Pro (PSP) extrem schnell und bei kleineren Fotos praktisch verzögerungsfrei. PSP lässt sich sehr gut konfigurieren: Mit der integrierten, sehr leistungsfähigen Skriptspache Python lassen sich wiederkehrende Arbeitsschritte aufzeichnen. Für Umbenennungen und Formatkonvertierungen sowie Größenänderungen bietet sich die Stapelverarbeitung an. Selbst zusammengestellte Arbeitsoberflächen lassen sich speichern.

Bildbearbeitung für anspruchsvolle Heimanwender

© Archiv

Ausgeblendet: Mit dem Filter Tiefenschärfe lässt sich störender Hintergrund entfernen - mit unterschiedlichen Brennweiten.

Nicht ändern lassen sind die fest eingestellten Tastaturkürzel. Mit dem Objektentfernungswerkzeug hat Corel ein Gegenstück zu Adobe Photoshops Tool entwickelt. Es funktioniert leider nicht so komfortabel und zuverlässig: Während der Anwender seit Photoshop 7.0 einen Quell- oder Ziel-Bereich per Lasso wählt und ihn dann einfach per Maus auf den Ziel bzw. Quellbereich zieht, muss der PSP-Anwender erst den zu entfernenden Bereich markieren, dann dasWerkzeug wechseln und den Bereich aufziehen, der den zuerstmarkierten Bereich ersetzen soll.

Fazit: PSP unterscheidet sich nicht grundlegend von der Vorversion. Das hohe Arbeitstempo trägt dazu bei, dass die Arbeit mit PSP Spaß macht.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können