Wir machen Technik einfach
Windows Aufpasser ruhig gestellt

Teil 5: Windows Update

Microsoft hat früher fast ausschließlich das integrierte Windows-Update benutzt, doch inzwischen fasst es alle Updates für die eigenen Programme als Microsoft Update zusammen. Damit haben Sie neben XP auch Office und viele andere Programme auf dem neuesten Stand.

Windows Update

© Archiv

Hier hat der Administrator geschlafen: Alles was wichtig ist, fehlt auf diesem Rechner.

1. DAS MICROSOFTUPDATE STARTEN

Sie erreichen den Dienst, indem Sie folgende Seite aufrufen: http://update.microsoft.com/ microsoftupdate/v6/default.aspx?ln=de. Drücken Sie die Schaltflächen "Jetzt beginnen/Weiter" und erlauben Sie mit einem Mausklick oben in die Hinweisleiste des Browsers, ein Active- X-Crontrol von Microsoft zu installieren. Es dauert einen Augenblick, bis die Schaltfläche "Installieren" erscheint. Dies bestätigen Sie und klicken anschließend auf den Link "Nach Updates suchen".

2. DIE RICHTIGE UPDATEAUSWAHL TREFFEN

Nun dauert es nochmals einige Sekunden, bis Sie sich zwischen "Schnellsuche" und "Benutzerdefinierte Suche" entscheiden können. Wählen Sie – entgegen der Empfehlung von Microsoft – die untere Option. Nur damit haben Sie die volle Kontrolle über das, was nun auf Ihrem PC passiert.

3. ALLE WICHTIGEN UPDATES INSTALLIEREN

Jetzt müssen Sie sich je nach Update-Stand und Internetanschluss mehrere Minuten gedulden.

Bevor Sie links oben gleich auf "Updates installieren" klicken, rufen Sie zunächst die beiden Links darunter "Software, optional" und "Hardware, optional" auf. Diese beiden Optionen dienen dazu, Patches und Programme dazuzuladen, die ebenfalls für Sie interessant sind – beispielsweise den aktuellen Media Player.

Im Prinzip sollten Sie alle vorgeschlagenen Updates aufspielen, nur können da bis zu 150 MByte Download-Volumen zusammenkommen. Bei einer Modem- oder ISDN-Verbindung dauert das mehr als fünf Stunden.

4. DOWNLOAD UND SETUP AUTOMATISCH

Sobald Sie mit "Updates installieren" bestätigen, läuft der Rest automatisch ab. Nach dem Download der Updates werden diese installiert. Gegebenenfalls müssen Sie Ihren Rechner anschließend neu starten. Wiederholen Sie nochmals den Update- Check, weil Windows manche Updates erst installieren kann, wenn das Betriebssystem einen bestimmten Aktualisierungstand erreicht hat.

5. WINDOWS-UPDATE ALS ALTERNATIVE

Neben dem beschriebenen Microsoft- Update steht Ihnen weiterhin das klassische Windows- Update zur Verfügung. Diese Funktion rufen Sie auf, indem Sie links unten auf "Start" klicken und dann dem "Windows- Update" folgen.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)
Windows 7 Key & Co.

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Explorer Alternative Dateimanager
Administrative Laufwerksfreigabe

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.
Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10, 7 oder 8.1 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.