Wenn Windows mal wieder nervt

Teil 5: Windows nervt? Das hilft

Fu?r alles gibt es eine Lösung: Den Zugriff auf Dateien ermöglichen Sie sich u?ber einen Online-Speicher. Viele Dienste bieten schon 10 GByte Speicherplatz kostenlos. Ein Beispiel fu?r ein solchen Service ist Dropbox . Einmal eingerichtet haben Sie nicht nur von jedem beliebigen Rechner Zugriff auf die Daten Ihrer Wahl, der Abgleich funktioniert auch weitgehend automatisch: Sie ziehen einfach die gewu?nschten Dateien mit der Maus in den Online-Speicher und mit der nächsten Online-Verbindung sind sie automatisch auf jedem Ihrer Rechner verfu?gbar. Eine ausfu?hrliche Übersicht u?ber Online-Backup-Dienste finden Sie auf Seite 94 (von Leo). Die Synchronisierung und Verfu?gbarkeit der Browser-Favoriten stellen Sie beispielsweise u?ber den Dienst sicher. Dieses Bookmarking-Tool speichert Ihre persönlichen Lesezeichen auf einem zentralen Server, stellt sie auf jedem Ihrer Rechner wieder zur Verfu?gung, sodass Sie von u?berall her Zugriff darauf haben.

Windows nervt? Das hilft

© Archiv

Der Online-Speicher Dropbox ist kostenlos und bietet 10 GByte Speicherplatz: So haben Sie von u?berall Zugriff auf wichtige Daten.

Bei den Mails gibt es gleich drei Möglichkeiten. Entweder Sie stellen Ihren Mail-Verkehr gleich auf einen Web-Mail-Dienst um, bei dem Sie sich im Browser einloggen und bei dem es egal ist, von wo aus und mit welchem Rechner Sie dies tun. Option zwei lautet: "IMAP" (Internet Message Access Protocol): Bei diesem Mail-Verwaltungsprotokoll haben Sie auf jedem Rechner immer sämtliche Mails zur Verfu?gung, selbst wenn Sie diese bereits zuvor woanders abgerufen haben. Die Funktion IMAP stellen Sie im Mail-Programm ein, zum Beispiel also Outlook. Möglichkeit drei ist, dass Sie zwar weiter mit dem traditionellen POP3-Protokollarbeiten, aber den Mail-Client so einstellen, dass die zu empfangenden Mails einige Tage auf dem Server verbleiben. Daru?ber hinaus existieren schließlich Dienste wie LogMeIn, u?ber die Sie vollständig auf einen externen Rechner zugreifen können. Diese Dienste sind meist aber nicht gratis.

XP und Vista - Sämtliche Programme immer aktuell

Mal ehrlich: Möchten Sie sich darum ku?mmern (mu?ssen), ob die installierten Programme aktuell sind? Vermutlich nicht - das erledigt eine spezielle Software schneller fu?r Sie. Im Windows-nervt-Paket finden Sie mit Secunia PSI und Update Stargleich zwei Tools, die diese Aufgabe erledigen. Nachdem seit kurzem endlich eine finale Version von Secunia PSI existiert, beschreiben wir im Folgenden diese neue Software. Secunia PSI untersucht den Rechner dabei nicht nur auf veraltete Programmversionen,sondern meldet zudem auch bestehende Sicherheitslu?cken aufgrund fehlender Updates.

Windows nervt? Das hilft

© Archiv

Nu?tzlicher Hinweis: Auf diesem Rechner fehlt zwar nichts Dramatisches, jedoch werden 9 Sicherheitslu?cken ausgemacht und moniert.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.