SCHLÜSSELKLAU

Teil 5: Wie Keylogger Ihre Identität bedrohen

Besser als sich einen Keylogger einzufangen und diesen in mühevoller Kleinarbeit auszumerzen, ist, ihn gar nicht erst zum Zuge kommen zu lassen. Hier verspricht PrivacyKey board (www.anti-keylogger.com) wahre Wunderdinge. Tatsächlich ist das Tool auch leistungsfähig, was kein Wunder ist, setzt es doch auf dieselbe Rootkit-Technologie wie die Keylogger selbst. Ist das Programm aktiviert, werden alle Keylogger außer Gefecht gesetzt, sie residieren zwar noch im Speicher, sind aber nicht mehr in der Lage, den Tastatur- und Bildschirmpuffer auszulesen.

Wie Keylogger Ihre Identität bedrohen

© Archiv

Das Tool PrivacyKeyboard blockt zuverlässig alle Loggingversuche.

Der einzige Schönheitsfehler dieses Tools: das Einnisten von Keyloggern wird weder verhindert, noch eine Möglichkeit geboten, den Schädling wieder loszuwerden. Auf der anderen Seite hat gerade der unbedarfte Anwender die Garantie, dass keine Daten gesammelt und an kriminelle Hände weiterversendet werden. Alternativ dazu kann auch ProcessGuard (www.diamonds.com. au) verwendet werden: Er verfügt über ein breiteres Wirkungsspektrum und blockiert von Anfang an jede Software, die unbefugt Systemänderungen, insbesondere auf Kernelebene vornehmen will - und zwar unabhängig von Signaturen. Anwender mit geringem Gefährdungspotenzial können bei der Eingabe von sicherheitsrelevanten Daten auf eine Kombination von virtuellem Keyboard und aktiviertem Screenshot-Recorder setzen. Aktive Screen-Capture-Programme setzen nämlich in den meisten Fällen die entsprechende Funktion von Keyloggern außer Gefecht.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.