Fotos richtig bearbeiten

Teil 5: Foto-Ratgeber: Bilder bearbeiten

Bei den meisten Digitalkameras lassen sich Bilder sofort nach dem Auslösen auf dem Display zoomen und begutachten. Dabei sind grobe Unschärfen schon zu erkennen. In so einem Fall sollte man das Foto lieber noch einmal schießen, denn grob verwackelte Bilder oder Unschärfen lassen sich in den meisten Fällen kaum korrigieren. Erkennt man allerdings erst in der Bildbearbeitung einige Unschärfen, so sind sie meist nicht so gravierend. Hier kann man mit dem Scharfzeichnungsfilter oft noch einiges verbessern. Dieser Filter bietet mehrere Stärken, die je nach dem Grad der Unschärfe verschwommene Bilder scharfzeichnen, indem Sie den Kontrast der benachbarten Pixel erhöhen. Dabei führen die Funktionen "Scharfzeichnen" und "Stark scharfzeichnen" die Korrektur automatisch aus, man kann den Schärfegrad für die Änderung nicht manuell beeinflussen. Der Filter "Unscharf maskieren" sucht sich hingegen Pixel, die sich um einen von Ihnen angegebenen Radius von den benachbarten Pixeln unterscheiden, und erhöht den Kontrast dieser Pixel um einen von Ihnen bestimmten Wert. Für Bilder mit hoher Auflösung empfehlen wir einen Radius zwischen 1 und 2. Wenn Sie Bilder mit hoher Auflösung drucken wollen, sollten Sie den Kontrast zwischen 150 und 200 Prozent erhöhen. Mit dem "Schwellen-" oder "Differenzwert" bestimmen Sie, wie stark sich die scharfgezeichneten Pixel von dem umliegenden Bereich unterscheiden müssen, bevor sie durch den Filter scharfgezeichnet werden. Testen Sie hier Schwellenwerte zwischen 2 und 20, beim Standardwert 0 zeichnet die Bildbearbeitung alle Pixel im Bild scharf, das kann zu überhöhtem Kontrast führen.

Foto-Ratgeber: Bilder bearbeiten

© Archiv

Foto-Ratgeber: Bilder bearbeiten

© Archiv

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können