Unsicher trotz Norton?

Teil 5: Firewalls richtig konfigurieren, Teil 1

Bei Programmen, die Anfragen von außen entgegennehmen, sollten Sie grundsätzlich vorsichtig sein. Sobald Sie einer Anwendung erlauben, eingehende Verbindungen entgegenzunehmen, öffnet die Firewall automatisch einen Port auf Ihrem PC. Über diesen Port bieten Sie anderen PCs im Internet die Möglichkeit, mit Ihrem PC Kontakt aufzunehmen. Hat die Anwendung hinter dem geöffneten Port eine Sicherheitslücke, können Hacker diese Lücke ausnutzen, um sich Zutritt zu verschaffen.

Firewalls richtig konfigurieren, Teil 1

© Archiv

Doch es geht auch ohne Sicherheitslücke: So genannte Backdoor-Programme dienen allein dem Zweck, Angreifern einen Zugang zum System zu verschaffen, indem Sie einen Port auf Ihrem PC öffnen. Nun kann sich der Angreifer mit dem Tool verbinden und dann beispielsweise auf Ihre gesamte Festplatte zugreifen, live mitverfolgen, welche Webseiten Sie sich gerade ansehen, von mutwilliger Zerstörung einmal ganz abgesehen. Haben Sie sich eine solche Anwendung versehentlich installiert und in der Firewall freigeschaltet, sind Sie Angriffen ausgeliefert.

Programme, die eingehende Verbindungen erlauben, sollten Sie daher bis auf wenige Ausnahmen besser sperren oder gar nicht erst installieren. Mittlerweile erkennen und konfigurieren viele kommerzielle Firewalls den Zugriff bekannter Online-Programme automatisch, ohne beim Anwender vorher nachzufragen. Dennoch wird es immer wieder Anwendungen geben, die der Firewall nicht bekannt sind. Hier gilt es, die richtige Entscheidung zu treffen, um nicht versehentlich einen benötigten Dienst zu blocken oder einem gefährlichen Tool die Verbindung ins Internet zu gestatten.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.