Aufgespürt

Teil 5: Aufgespürt: Handy-Ortung für jedermann

Vor allem Dienste, die sich an Privatanwender richten, sind die Vorreiter der "Location Based Services", die sich in den nächsten Jahren auf den Handys etablieren werden. Wer sich damit einverstanden erklärt, kann Informationen, Werbung, Gutscheine etc. derjenigen Firmen empfangen, in deren Nähe er sich gerade aufhält. Allerdings ist dann eine genauere Lokalisierung des Aufenthaltsortes der Kunden notwendig, um sie quasi im Vorbeigehen mit den Sonderangeboten eines Unternehmens zu versorgen. Da trifft es sich gut, dass für UMTS deutlich kleinere Funkzellen notwendig sind. Die Genauigkeit der Ortung erhöht sich damit automatisch und die Attraktivität der Dienste wird steigen.

Aufgespürt: Handy-Ortung

© Archiv

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.