Hausfinanzierung übersichtlich

Teil 4: Zinsfunktionen in Excel

Indem Sie die Grunddaten ändern, können Sie jetzt die Finanzierungsrechnung an Ihre persönliche Situation anpassen. Vielleicht kann der Finanzierungsbedarf gesenkt werden oder Sie erhalten ein Angebot mit einem geringeren Zinssatz. Sind Sie noch jung, können Sie auch darüber nachdenken, die Laufzeit zu erhöhen. Vielleicht erwarten Sie zum Ende der Laufzeit einen höheren Geldbetrag? Dann können Sie diesen in das Argument "Barwert" eingeben.

Zinsfunktionen in Excel

© Archiv

Um den Barwert zu erhöhen, aktivieren Sie die Ergebniszelle der Funktion (B6). Wählen Sie jetzt wieder die Menüfolge "Einfügen/Funktion". Das Dialogfenster für die Funktionsargumente wird eingeblendet. Nehmen wir an, nach 30 Jahren wird eine Versicherung von 100.000 Euro fällig. Tippen Sie dazu in das Eingabefenster des Argumentes "Zw" den Wert "- 100000" ein. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "OK". Schon hat sich Ihre monatliche Zahlung auf 1.490,31 Euro reduziert.

Machen Sie sich jedoch beim Anpassen der Werte nicht selbst etwas vor. Bezahlen müssen Sie so oder so, in diesem Fall eben erst später. Bedenken Sie außerdem, dass ein von der Formel "RMZ" errechneter Betrag nur die Tilgung und Zinsen berücksichtigt. Nicht eingerechnet werden Steuern, Ausgleichszahlungen oder Gebühren, die oftmals für Kredite zu berücksichtigen sind.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie für "Zins" und "Zzr" zueinander passende Zeiteinheiten verwenden. Wenn Sie für einen Kredit mit vierjähriger Laufzeit und einem jährlichen Zinssatz von zwölf Prozent monatliche Zahlungen leisten, müssen Sie für "Zins" den Wert "12%/12" und für "Zzr" den Wert "4*12" angeben. Wenn Sie für den gleichen Kredit jährliche Zahlungen leisten, müssen Sie für "Zins" lediglich "12%" und für "Zzr" eine "4" angeben.

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.