Umzug nach Vista

Teil 4: Vista-Umstieg leicht gemacht

Damit persönliche Einstellungen und eigene Dateien ohne Verlust von einem Rechner auf den anderen gelangen, hat Microsoft Windows Vista das Umzugs-Tool Easy Transfer mitgegeben. Dieses Programm ist auch nützlich, falls Sie Ihren Rechner neu aufsetzen möchten, aber Ihre persönlichen Einstellungen behalten wollen. Das Betriebssystem auf dem Quellrechner muss entweder Windows XP oder Vista sein. Zur Auswahl für die Übertragung stehen Benutzerkonten, Ordner und Dateien, Programm- und Interneteinstellungen, Favoriten sowie E-Mail-Einstellungen, Kontakte und Nachrichten.

Vista-Umstieg leicht gemacht

© Archiv

Mit dem Vista-Tool Easy Transfer übertragen Sie Einstellungen und Ordner von XP- und Vista-Rechnern auf den neuen PC.

Sie starten Easy Transfer, indem Sie die Installations-DVD von Windows Vista einlegen und im Startbildschirm auf Dateien und Einstellungen von einem anderen Computer übertragen klicken. Die Daten übertragen Sie entweder über ein Netzwerk, direkt mit Hilfe einesEasy-Transfer- Kabels (knapp 25 Euro) oder gehen den Umweg über eine Exportdatei (Dateiendung OMG) auf einem Rohling (CDs, DVDs), auf USB-Laufwerke oder einer anderen Partition.

Vista-Umstieg leicht gemacht

© Archiv

Gestalten Sie den Desktop von Windows Vista so, dass er auf Sie individuell zugeschnitten ist und Sie gleichzeitig optimal arbeiten.

Im Test bei einem Benutzerkonto hatte die OMG-Datei nur der Systempartition knapp 160 MByte, von der gesamten Platte mit allen Datenpartitionen 44,1 GByte. Die Daten lassen sich per Passwort schützen. Easy Transfer wählt als Namen etwa Sicherung20061124. omg. Wenn Sie sicher gehen wollen, dass alle Einstellungen einer Anwendung, etwa Ihrer Homebanking- Software übertragen werden, lesen Sie in der Hilfe der Anwendungs-Software, in welchen Dateien und Ordern die Informationen stehen und wählen Sie in Easy Transfer Erweiterte Optionen, um sicher zu gehen, dass die entsprechenden Daten gesichert werden. Im Test haben wir Windows XP Professional aufWindows XP Ultimate upgegradet.

Vista-Umstieg leicht gemacht

© Archiv

So ein Schreck: Nach dem Update gibt es keinen Ordner Eigene Dateien mehr. Ihre Dateien finden Sie bei Vista unter Dokumente.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.