Restaurationsarbeiten

Teil 4: Videos mit AVISynth aufbereiten

Um verrauschtes Material sauber zu bekommen, gibt es drei Arten von Filtern: Spatiale Filter, temporale Filter sowie Kombinationen aus beiden Filterarten. Spatiale Filter berücksichtigen bei der Reinigung des Bilds lediglich das aktuelle Frame, während temporale Filter das aktuelle mit vorausgehenden oder folgenden Bildern vergleichen.

Videos mit AVISynth aufbereiten

© Archiv

A-B-Vergleich: Mit Hilfe der Befehle StackVertical und Crop können Sie sich Original und Bearbeitung nebeneinander anschauen.

Einfache spatiale Filter findet man, wie eingangs erwähnt, in praktisch jeder Videoschnitt- Software: Es sind einfache Unschärfefilter. Mit den Zeilen

Videos mit AVISynth aufbereiten

© Archiv

Vereinfachung: Bei AVSEdit können Sie die Parameter eines Befehls auch mit Hilfe von Drop-Down-Feldern eingeben.
video1=video1.TMCBob(tff=false) 
video1=video1.Blur(1.5,1.5) 
video1=video1.ReinterlaceBob(tff=false)

bekommen Sie diesen sehr einfachen Denoising- Effekt. Nachteil: Es verschmieren auch alle Kanten. Weitaus besser funktionieren dagegen Plug-ins wie Deen (http://ziquash.chez.tis cali.fr) oder der MSmooth-Filter von http://neu ron2.net/ msmooth/msmooth.html. Passen Sie jedoch auf, dass Sie Flächen, wie z.B. Gesichter, von Personen nicht zu weich wirken lassen und ihnen die Struktur nehmen. Spatiale Filter eignen sich auch gut, um Kompressionsartefakte zu glätten, falls das Quellmaterial z.B. nur als MPEG-Video vorliegt. Gerade zur Optimierung von MPEG-Material ist der VagueDenoiser unter http://bag.hotmail.ru einen Blick wert. Im Gegensatz zu spatialen Filtern, die z.B. Farbrauschen und Flimmern kaum reduzieren können, sind temporale Filter bestens für gröbere Störungen geeignet, denn sie vergleichen aufeinander folgende Bilder. Verändert sich der Wert eines Pixels innerhalb eines festgelegten Bereichs, wird die Veränderung als Bildrauschen interpretiert und der Pixelwert entweder belassen oder ein Durchschnittswert genommen. Ein sehr beliebter Filter, vor allem für VirtualDub ist der TemporalCleaner, der unter http://forum. doom9.org/showthread.php?s=& threadid=37620 &pagenumber=3 als AVISynth- Plug-in zu bekommen ist. Aber auch ein temporaler Denoiser hat seine Nachteile: Zu stark eingestellt, verschmieren bewegte Objekte, oder Bildbereiche wirken zu statisch.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können