Freies Postfach

Teil 4: Spamkiller für ein freies Postfach

Workshop: Wegwerf-Mail-Adressen mit Yahoo.com

Von den zahlreichen Mail-Providern, die auch ein kostenloses E-Mail-Postfach anbieten, kann Yahoo Mail mit einem besonders interessanten Dienst aufwarten - den sogenannten Wegwerf-Mail-Adressen. Wer sich eine neue, saubere E-Mail-Adresse zulegen möchte, hat mithilfe der Wegwerfadressen eine besonders elegante Möglichkeit, seine neue Adresse vor Spam effektiv zu schützen.

Yahoo-Konto registrieren Falls Sie noch keines besitzen, müssen Sie sich zunächst ein E-Mail-Konto bei Yahoo.de einrichten. Rufen Sie dazu im Browser die Webadresse auf und klicken Sie im Bereich rechts auf die Schaltfläche "Mail".Klicken Sie im folgenden Fenster auf die hellblau hinterlegte Schaltfläche "Kostenlos anmelden" und ein Registrierungsformular erscheint. Füllen Sie dieses von Schritt 1 bis 3 gewissenhaft aus. In Schritt 2 wählen Sie Ihre E-Mail-Adresse. Beachten Sie, dass Sie eventuell mehrere Versuche vornehmen müssen, da bereits viele Mail-Adressen an andere Yahoo-Kunden vergeben sind und somit nicht mehr zur Auswahl stehen. Außerdem bietet Ihnen Yahoo anhand Ihrer Namensangaben auch gleich einige Mail-Adressen an, die aktuell noch nicht vergeben sind. Gefällt Ihnen eine davon, können Sie diese per Klick darauf gleich übernehmen (Bild 1). Achten Sie bei der Vergabe Ihres Mail-Passworts darauf, dass es mindestens zehnstellig ist und dass es sich außerdem aus Groß-, Kleinbuchstaben und Zahlen zusammensetzt. Die Angaben unter 1. und 3. sind wichtig, falls Sie Ihr Passwort einmal vergessen sollten. Bei der abschließenden Code-Abfrage bitte nicht verzweifeln. Hier benötigen selbst erfahrene Onliner meist mehrere Versuche, bis sie die verzerrt angezeigte Buchstaben-Ziffernfolge korrekt eingegeben haben.Ob der Code stimmt, erfahren Sie erst, nachdem Sie den Yahoo-AGBs per Häkchen zugestimmt und auf "Account erstellen" geklickt haben. Hat alles funktioniert, drucken Sie sich auf der folgenden Seite Ihre Account-Details aus und verwahren den Ausdruck sicher in Ihren Unterlagen. Wechseln Sie mit "Weiter" direkt in Ihr neues E-Mail-Postfach. Hier erhalten Sie auch gleich eine kleine Einführung, wie Sie Ihr Yahoo-Mail-Konto benutzen.

Spamkiller und Wegwerf-Mails

© Archiv

Wegwerfadresse einrichten Mit einer Wegwerfadresse in Yahoo-Mail können Sie Ihre soeben angelegte Haupt-Mail-Adresse, in unserem Beispiel die Adresse "muster.martin@ymail.com", besonders effektiv vor Spam schützen. Ein Beispiel: Sie möchten etwas online bestellen oder sich für etwas anmelden und werden nach Ihrer E-Mail-Adresse gefragt. Diese möchten sie aber nicht preisgeben, weil Sie fürchten im Anschluss daran eine Welle von Spam zu erhalten. Für derartige Zwecke legen Sie eine Wegwerf-Mail-Adresse an, die Sie nur kurze Zeit und/oder nur für bestimmte Zwecke nutzen. An die Wegwerfadresse gerichtete Mails werden in Ihr Yahoo-Posteingang und auf Wunsch auch in einen speziellen Ordner umgeleitet, wo Sie sie lesen können. Wenn aber eine Ihrer Wegwerf-Adressen beginnt, Spam zu erhalten, löschen Sie sie einfach, und schon haben Sie wieder Ihre Ruhe. Um eine Wegwerfadresse in Ihrem Yahoo-Konto anzulegen, gehen Sie im Web-Menü Ihres Yahoo-Mail-Kontos rechts oben auf "Optionen" und wählen die Einstellung "Mail-Optionen". Im folgenden Fenster markieren Sie in der Spalte links die Option "Spam" und klicken anschließend unten rechts auf den Link "Wegwerfadresse einrichten" (Bild 2).

Spamkiller und Wegwerf-Mails

© Archiv

Sehen Sie sich das sehr anschauliche Flash-Filmchen "Wegwerf-Adressen Tour" an und klicken Sie im Anschluss unten links auf "Jetzt beginnen". In drei Schritten wählen Sie nun zunächst einen Basisnamen, der ebenso wie vorher bei der Wahl Ihrer Haupt-Mail-Adresse bereits an einen anderen Yahoo-Nutzer vergeben sein kann. Deshalb sind eventuell auch hier mehrere Anläufe erforderlich. Anschließend geben Sie ein beliebiges Zusatzwort ein und bestimmen schließlich, in welchen Ordner Yahoo die E-Mails, die an diese Wegwerf-Adresse gesendet werden, ablegen soll - und ob Yahoo diese Mails farblich hervorheben soll (Bild 3). Mit einem Klick auf "Wegwerf-Adresse einrichten" schließen Sie den Vorgang ab. Wenn Sie möchten, können Sie auch noch weitere anlegen. Geben Sie die Wegwerfadresse von jetzt ab immer dann an, wenn Sie befürchten, dass das von Ihnen genutzte Angebot Ihre Daten an Spam-Versender weiterreichen könnte.

Spamkiller und Wegwerf-Mails

© Archiv

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.