Hardware pflegen

Teil 4: Risiko: Verstaubter PC

Wohl jeder, der einen Tintenstrahldrucker benutzt, kennt das Problem. Der Ausdruck zeigt Streifen, weil einige Düsen verstopft sind. Das beste Mittel gegen austrocknende Düsen ist die ständige Benutzung. Spätestens alle zwei bis vier Wochen sollten Sie einige Ausdrucke machen - und zwar in Farbe und Schwarz-Weiß. Wichtig ist nämlich, dass sämtliche Düsen frei bleiben.

Ist es doch einmal so weit und der Ausdruck unsauber, empfiehlt es sich zunächst, den Kopf mit dem internen Reinigungsprogramm zu säubern. Das verbraucht zwar etwas Tinte, ist aber die schnellste Möglichkeit, zum gewünschten Erfolg zu kommen. Um dieses zu starten, klicken Sie auf "Start/Drucker und Faxgeräte" und mit der rechten Maustaste auf den Drucker. Im Kontextmenü wählen Sie den Eintrag "Eigenschaften". Das nächste Fenster ist Drucker spezifisch: Beim gezeigten Lexmark-Modell befindet sich die die Option zum Düsen reinigen im Register "Kassettenwartung".

Risiko: Verstaubter PC

© Archiv

Lässt sich das Reinigungsprogramm nicht finden, haben Sie bei der Treiberinstallation vermutlich den XP-internen Treiber verwendet. In diesem Fall installieren Sie den Hersteller-Treiber von der Original-CD nach.

Druckt nur eine Farbe nicht richtig, erstellen Sie in einem beliebigen Zeichenprogramm eine Grafik, die Sie vollkommen in der betreffenden Farbe einfärben: also Schwarz, Cyan, Magenta oder Gelb. Dann drucken Sie die Grafik aus, um die Verunreinigungen aus den Düsen zu spülen. Der Vorteil dieser Methode gegenüber dem Drucker eigenen Spülprogramm ist, dass sich der Tintenverbrauch auf die eine fehlerhafte Farbe beschränkt.

Zeigen diese Methoden keinen Erfolg, ist das Reinigen der Düsen mit einem feuchten Tuch der nächste Schritt. Nehmen Sie den Druckkopf aus dem Gerät und stellen ihn einige Zeit auf einen nassen Untergrund. Auf diese Weise weichen die festen Partikel auf. Nach dem Abwischen des Druckkopfes starten Sie einen neuen Probeausdruck.

Darüber hinaus bietet der Zubehörhandel Spezialreiniger für Druckköpfe oder gar ganze Sets inklusive Wattestäbchen und weiterem Zubehör an. Ein solches Spray gibt es beispielsweise beim Versender Pearl (www.pearl.de) ebenso wie spezielle Reinigungspatronen für wenige Euro. Bei den Patronen gilt es zu beachten, dass diese in Ihren Drucker passen. Verwenden Sie zum Säubern nie irgendwelche Lösungsmittel aus dem Haushalt!

Risiko: Verstaubter PC

© Archiv

Das Problem kann aber auch in schlechten Kontakten zum Ansteuern der Düsen begründet sein. Die Andruckkontakte sowohl auf Druckerals auch auf Patronenseite lassen sich nach dem Herausnehmen der Patrone mit einem Pinsel oder feuchten Tuch säubern.

Risiko: Verstaubter PC

© Archiv

Alle paar Monate sollten zudem die Walzen und Rollen mit fusselfreiem (Microfaser-) Tuch gereinigt werden. Das gilt auch für Laserdrucker. Hier nehmen Sie nach dem Öffnen der Abdeckungen zunächst die Toner- bzw. die Belichtungseinheit heraus, wie es im Handbuch beschrieben ist. Danach lassen sich die beweglichen Teile besser erreichen.

Tintenstrahler von Epson sind etwas anders zu handhaben. Denn sie sind mit permanenten Druckköpfen ausgestattet. Hier hilft es also nicht, die Patronen auszubauen, weil der Druckkopf im Gerät verbleibt. Im Gegenteil: Die Epson- Patronen werden beim Einsetzen angestochen und sind deshalb nach dem Herausnehmen unter Umständen nicht mehr dicht. Lassen Sie sie deshalb unbedingt drin! Doch selbst für Epson-Typen gibt es Reinigungspatronen, Kostenpunkt je nach Modell rund 10 Euro.

Erfolg versprechen schließlich noch Reinigungseiten, wie sie im Fachhandel angeboten werden. Dazu auch noch ein Tipp auf eigene Gefahr: Wenn beim Epson gar nichts mehr hilft, schicken Sie ein Blatt Küchenrolle durch Papiereinzug und Drucker, indem Sie es bedrucken! Legen Sie das Blatt ins Gerät und lassen eine xbeliebige oder eine Testseite ausdrucken. Wir hatten damit selbst in einem scheinbar hoffnungslosen Fall dauerhaften Erfolg.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Synology-NAS, TomTom-Navis, Medion-Notebook, 27-Zoll-Monitor und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.