PC-Profi-Check

Teil 4: Neue Treiber und Firmware installieren

Bei aktuellen Laufwerken wird die Firmware fast ausschließlich über Windows aktualisiert. Updates per Bootdiskette sind somit nur noch selten nötig. Ob ein Firmware-Update unter Windows oder DOS durchgeführt werden muss, entnehmen Sie der Readme-Datei, die dem Firmware-Download beigefügt sein sollte.

Neue Treiber und Firmware installieren

© Archiv

Nachdem Sie Ihr Laufwerk identifiziert und die neue Firmware heruntergeladen haben, befinden sich in der Regel zwei Dateien im Download- Ordner. Eine ist ausführbar und besitzt eine .exe-Endung. Doppelklicken Sie mit der linken Maustaste auf die Datei. Ein Installationsfenster öffnet sich. Wählen Sie "Install". Das folgende Fenster bestätigt in englischer Sprache, dass ein passendes Ziellaufwerk gefunden wurde. Mit einem Klick auf "OK" beginnt der Firmware-Flash.

In einem DOS-Fenster, das sich automatisch öffnet, können Sie den Status des Firmware-Updates mitverfolgen. Am Ende bestätigt ein Fenster das erfolgreiche Update. Sehen Sie wieder mit dem InfoTool nach, ob die Firmware korrekt installiert wurde. Dort müsste die soeben installierte Firmware-Version stehen.

Bei älteren Brennern funktioniert der Firmware- Flash leider nicht ganz so bequem, diese Geräte lassen sich leider nur unter DOS updaten. Wie beim BIOS-Flash benötigen Sie auch hier ein Diskettenlaufwerk und eine Windows- Startdiskette.

Laden Sie die Firmware für Ihr Laufwerk aus dem Internet herunter und entpacken Sie sie auf eine leere Diskette. Notieren Sie sich den exakten Dateinamen, weil Sie ihn später am DOSPrompt eingeben müssen.

Legen Sie die zuvor erstellte Startdiskette ein und starten Sie Ihren Rechner neu. Unter Umständen müssen Sie ins BIOS, um die Startreihenfolge so zu ändern, dass der Rechner von Laufwerk "A" startet.

Starten Sie den PC mit eingelegter Startdiskette und legen Sie die Diskette mit den Firmware- Dateien ein, sobald Sie am DOS-Prompt angelangt sind. Geben Sie den Namen der Flash-Datei ein und drücken Sie die "Enter"- Taste, um das Update zu starten.

Das Update wird im Normalfall automatisch ausgeführt. In einzelnen Fällen müssen Sie noch den Namen der Treiberdatei eingeben, den Sie sich zuvor notiert haben. Die Datei hat meist die Endung ".bin". Nach dem Update starten Sie den Rechner neu, gehen ins BIOS und ändern die Boot-Reihenfolge wieder so, dass der Rechner von Laufwerk "C" bootet. Verlassen Sie das BIOS und starten Sie den Rechner neu.

Überprüfen Sie abschließend mit dem Info- Tool, ob der Flash-Vorgang erfolgreich war und die neue Firmware korrekt eingespielt wurde.

Mehr zum Thema

HIS: Grafikkarte Radeon HD 7750 iCooler
Was Sie beachten sollten

Sie haben eine neue Grafikkarte gekauft, wollen sie in Ihren PC einbauen und richtig installieren? Wir geben zehn Tipps, wie sie häufige Fehler…
SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen
SSD Einstellungen

Wir geben wertvolle Tipps, wie Sie Ihrer SSD unter Windows 7 zu noch mehr Leistung verhelfen und außerdem deren Lebensdauer verlängern.
ssd, hdd, hybrid, oder, ratgeber, empfehlung
Festplatten-Ratgeber

Sollten Sie eine SSD, eine HDD oder gar eine Hybrid-Festplatte kaufen? Wir nennen Vor- und Nachteile sowie Stärken und Schwächen der Massenspeicher.
Egal ob PC oder Notebook, der SSD-Einbau gelingt immer einfach und schnell.
PC & Notebook

Ob Laptop oder PC: Wir zeigen in unserer Anleitung, worauf Sie beim Einbauen einer SSD-Festplatte achten müssen und was Sie dazu brauchen.
Festplatte
Sinnvoll einteilen

Wir zeigen, wie Sie Festplatten und SSDs richtig partitionieren. Damit ist das sinnvolle Einteilen des Speicherplatzes in weitere Laufwerke gemeint.