Mehr sehen

Teil 4: Modernen Widescreen-Displays

Wichtiger als die Diagonale und das Format sind die inneren Werte eines Monitors. Denn hier entscheidet sich maßgeblich, für welchen Einsatz er geeignet ist.

Modernen Widescreen-Displays

© Archiv

und der Hintergrundbeleuchtung ergeben sich verschiedene Stärken und Schwächen. Eines der gängigsten Panels sind so genannte TN-Panels. Diese finden sich meist in günstigen Displays. Werbewirksam sind die erreichten Schaltzeiten von 2 Millisekunden und weniger

Weniger attraktiv sind die Blickwinkel und der Farbraum, der sich mit dieser Technik abbilden lässt. Bei einem üblich angenommenen Kontrastwert von 10:1 erreichen moderne Panels einen Blickwinkel von etwa 160 Grad. Wenn Sie weite Blickwinkel und einen großen Farbraum wünschen, kommen Sie um MVA-, PVA- bzw. S-PVA-Panels nicht herum. Dieser Typ ist in diesen beiden Kategorien die beste Wahl. Die Qualität der Farbverläufe und die feinen Grauabstufungen erreicht keine andere Panel-Technik.

Die letzte Technik, die derzeit noch eingesetzt wird, sind IPS- bzw. die neueren SIPSPanels. Sie bieten eine fast ebenso schnelle Schaltzeitwie die Monitore mit TN-Panel und der Kontrast und die daraus abgeleiteten Blickwinkel sind ebenfalls sehr gut. Jedoch zeigt diese Technik im Vergleich zu S-PVA-Panels eine Schwäche der Farbdarstellung bei steigenden Blickwinkeln.

Jede der vorgestellten Panel-Techniken gibt es mit beschleunigtem Schaltvorgang. Diese Technikwird Overdrive-Funktion genannt. Damit erreichen selbst die als langsam geltenden PVA-Panels Schaltzeiten von durchschnittlich 10 Millisekunden, was auch anspruchsvollen Spielern genügen sollte.

Neben dem Panel bestimmt die Hintergrundbeleuchtung maßgeblich den Farbraum, den ein Monitor abbilden kann. Die meisten Displays arbeiten mit so genannten CCFL (Cold Cathode Fluorescent Lamp), Kaltkathodenröhren. Hiermit lässt sich jedoch nicht der vollständige sRGB-Farbraum abbilden. Abhilfe sollen LED-Backlights bringen. Welchen enormen Unterschied sich im Bereich des Farbraumes zwischen den beiden Hintergrundbeleuchtungen in Verbindung mit den zwei verschiedenen Panels ergibt.

Mehr zum Thema

Hardware Monitortechnik: Hintergrundbeleuchtung bei Flachbildschirmen
Mit schönem Licht zu schönem Bild

Beim TFT-Monitor, LCD-Fernseher oder Notebook-Display sorgt in aller Regel eine Hintergrundbeleuchtung für strahlende Farben und hohe Kontraste.…
Connected Worlds
Vernetzte Welten in Hannover

So neu war die Cebit noch nie. Wenn die Leitmesse der digitalen Industrie am 2. März 2010 startet, präsentiert sie sich mit zahlreichen neuen…
3D Technik
Zukunftstechnik 3D

In den Kinos hat 3D bereits Einzug gehalten und feiert Erfolge. Mit 3D-Monitoren, -Notebooks und -Fernsehgeräten kann man sich die dritte Dimension…
3d geräte
Unterwegs in die dritte Dimension

3D war wieder eines der Top-Themen auf der IFA in Berlin. Neben Fernsehern gab es viele andere Geräte mit 3D-Displays zu sehen: Monitore, Notebooks…
Die besten 23- und 24-Zoll Monitore
Bestenliste

Man kann sie drehen und wenden, wie man will: Monitore mit IPS-Display-Technologie und Höhenverstellung versprechen beste Bildqualität bei jedem…