Wir machen Technik einfach
Richtig wechseln

Teil 4: Mieser DSL-Vertrag? So kommen Sie raus!

Gleicher Anschluss - verschiedene Bandbreiten

Was Sie unbedingt beachten sollten: Verschiedene Netzbetreiber vergeben nicht selten unterschiedlich hohe Bandbreiten, weil sie sich beispielsweise an unterschiedlichen DSL-Dämpfungsgrenzen orientieren. Die maximal lieferbare Bandbreite kann also am selben Anschluss bei den Netzbetreibern Telekom, Arcor oder M-Net jeweils unterschiedlich hoch sein.

Hotline-Kosten

Für viele DSL-Kunden ist der schlechte oder teure Service ein entscheidender Wechsel-Faktor. In diesem Falle sollte man bei der Provider-Neuwahl unbedingt auch auf Service-Nummern und deren Kosten achten. Manche Anbieter stellen ihren Kunden kostenlose Service-Nummern zur Verfügung, bieten einen kostenlosen Dienst an, der den DSL-Anschluss zu Hause installiert und vieles mehr. Wir empfehlen, bereits vorab die Service-Hotline des gewünschten Providers einmal anzurufen, um sich beispielsweise die maximal verfügbare Bandbreite durchgeben zu lassen (siehe auch obigen Quicktipp "Welche Bandbreite bekomme ich tatsächlich?").

Bewertungen im Internet

Zahlreiche Einschätzungen zu Providern und deren Leistungen gibt es im Web zuhauf. Einen recht aktuellen, unabhängigen Test bietet beispielsweise die Stiftung Warentest als kostenlose Zusammenfassung inklusive Übersichtstabelle an.Auf deren Homepage unter www.test.de findet sich im Bereich "Tests + Themen/Computer + Telefon" unter anderem ein Vergleich von zehn großen in Deutschland vertretenen Internet-Providern. Allerdings sollten Sie hier beachten, wie sich die Einzelwertungen des Tests zusammensetzen. Zum Beispiel wird die Rubrik "Zusatzleistung" für manche Anwender besonders wichtig sein, für andere hingegen ist dieses Feature eher sekundär, solange der Preis pro Monat im Rahmen bleibt. Zudem wurden einige regional vertretene Netzbetreiber in diesem Test nicht berücksichtigt.

Sonderkündigungsrecht

Ein Sonderkündigungsrecht vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit räumen Provider ihren Kunden eigentlich nur dann ein, wenn Sie beispielsweise ins Ausland umziehen. Hier kann Ihnen Ihr bisheriger Provider keine Leistung mehr zur Verfügung stellen. Das Gleiche gilt für alle Kunden, die in eine Region umziehen, in der ihnen der Provider aktuell kein DSL zur Verfügung stellen kann. Steht an Ihrem neuen Wohnort aus technischen Gründen nicht die vertraglich vereinbarte Bandbreite zur Verfügung, so besteht bei den meisten Providern kein Sonderkündigungsrecht. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Tarif dann an die vorhandene Bandbreite angepasst wird.

Bildergalerie

Mieser DSL-Vertrag? So kommen Sie raus!
Galerie
Computer:Netzwerk:WLAN & Router

Der DSL-Reseller 1&1 bietet dem Wechselwilligen sogar einen Wechsel-Service an.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Spam-Mails
6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing E-Mails erkennen und sich schützen.
DSL-Symbolbild
Umzug, Ausfall & Co.

Sie wollen Ihren Provider für Internet und Telefon wechseln? Wir verraten, welche Rechte Sie bei Ausfall, Unterbrechung und Umzug haben.
American Gods
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Mai 2017 mit der Premiere des neuen Amazon Originals "American Gods" und weiteren Highlights.