Holen Sie mehr Leistung aus ihrem Rechner

Teil 4: Mehr Power zum Nulltarif

Auch Ihre Grafikkarte lässt sich beschleunigen: Eigens zu diesem Zweck bieten ATI und nVidia spezielle Tools an. Das Übertakten von Grafikkarten ist allerdings grundsätzlich risikoreicher als das von Prozessoren.

Mehr Power zum Nulltarif

© Archiv

Nicht nur übertaktet gibt die GeForce 8800GTS von Foxconn bei 3D-Spielen so richtig Gas.

Wird der Grafikprozessor zu warm, brennt er durch und die teure Karte ist schrottreif. Wir empfehlen daher, das automatische Tuning der Tools von ATI beziehungsweise nVidia zu nutzen und vom manuellen Grafikkartentuning besser die Finger zu lassen! Das Freeware-Tool "ATI-Tool" für ATI-Grafikkarten lässt sich von der Seite http://www.techpowerup. com/atitool herunterladen.

Per Schieberegler drehen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Grafikkarte Schritt für Schritt nach oben. Probieren Sie über die Menüpunkte "Find Max Core" und "Find Max Mem" aus, wie weit sich diese Werte nach oben schrauben lassen. Übernehmen Sie die vorgeschlagenen Werte und speichern Sie diese als Profil ab. Benötigen Sie für ein Spiel die volle Grafikpower, laden Sie einfach das gespeicherte Profil.

Ähnlich einfach funktioniert das Übertakten einer nVidia-Grafikkarte. Unsere im Testsystem eingebaute, sehr schnelle GeForce 8800GTS von Foxconn ist werkseitig bereits übertaktet und läuft mit 575 MHz sowie einer Speichergeschwindigkeit von 900 MHz. Um diese oder andere nVidia-Karten zu übertakten, benötigen Sie das praktische Tool "nTune", das Sie direkt von der nVidia-Webseite unter http://www.nvidia.de/object/ntune_ 5.05.38.00_de herunterladen können. Nach der Installation erweitert dieses Tool Ihre nVidia-Systemsteuerung um die Möglichkeit, die Leistungswerte Ihrer Grafikkarte zu manipulieren. Das können Sie entweder automatisch oder manuell tun, je nach Wunsch.

Starten Sie das Tool und begeben Sie sich zum Menüpunkt "Leistung". Im ersten Eintrag "GPU-Einstellungen ändern" können Sie die Werte für Kern- und Speichergeschwindigkeit Ihrer Grafikkarte manuell heben oder senken. Letzteres können Sie dann tun, wenn Sie beispielsweise nur Office-Aufgaben erledigen und ein wenig Strom sparen möchten. Automatisch sucht nTune die maximale Geschwindigkeit, wenn Sie auf "System optimieren" klicken.

Mehr Power zum Nulltarif

© Archiv

Das Tool nTune von nVidia ermöglicht es, die Grafikkarte bequem zu übertakten.

Sind Sie ein unerfahrener Übertakter, ist dieser Menüpunkt sicher die bessere Wahl. Eine Grobabstimmung dauert 20 Minuten, ein Feintuning Ihrer Grafikkarte etwa drei Stunden. Allerdings funktioniert das Automatiktuning nicht mit allen Grafikkarten. Manuelles Tuning nehmen Sie über den Punkt "GPU-Einstellungen ändern" vor. Schrauben Sie Core- und Memory-Bus um kleine Schritte von maximal 5% nach oben und klicken Sie jeweils auf den Test-Knopf neben dem Memory-Bus-Regler.

Das Programm testet nun aus, ob die Grafikkarte mit den neuen Einstellungen stabil läuft. Ist das der Fall, speichern Sie die Einstellungen mit einem Klick auf "Übernehmen". Es war kein Problem, unsere Karte von 575/900 MHz auf 605/1000 MHz zu übertakten. Dabei haben wir es aber auch bewenden lassen, um die teure Karte nicht zu gefährden.

Mehr zum Thema

RPi-Projekte: Der Raspberry Pi kann mehr als nur ein Media-Center sein.
Hacks, Ideen & Co.

Wir stellen die besten Raspberry Pi Projekte vor. Hier sehen Sie Ideen für Hacks und Mods, die sich mit dem praktischen Mini-PC realisieren lassen.
Raspberry, Lego, NAS
Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RuneAudio-Screenshot
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Mini Gaming-PC selber bauen
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.