Rückkehr des Radios

Teil 4: Internet-Radio-Ripper im Vergleich

Vom zunehmendem Erfolg der Internet-Radios wollen natürlich auch kommerzielle Software-Anbieter profitieren und veröffentlichen Musik-Ripper, die Tausende von Songs automatisch mitschneiden - auch von mehreren Internet-Radios gleichzeitig.

Für Ordnung im Sender-Dschungel sollen Kategorisierungen und Suchfunktionen sorgen - leider meist mit wenig Erfolg, da es zu viele Treffer gibt, die nichts über Qualität oder Musikauswahl aussagen. Ein Bewertungsinstrumentarium könnte für Abhilfe sorgen. Die Umsetzung dessen wäre ein geringeres Problem - schließlich hosten die Software-Anbieter ja auch eigene Senderlisten, so dass die zusätzliche Speicherung von Bewertungen und Abrufzahlen kein Problem darstellen sollte.

Internet-Radio-Ripper im Vergleich

© Archiv

Mit der Freeware Mp3tag haben Sie volle Kontrolle über die ID3-Tags von MP3-Dateien.

Das Rippen und Ausschneiden an Hand der Tags ist simpel - schwieriger wird es, wenn es um das korrekte Schneiden und um die Bearbeitung geht. Hier haben die meisten nicht mehr als der StreamRipper zu bieten, eher weniger, da sie die Bereiche rund um den Schnitt nicht analysieren. Lediglich Magix Webradio deluxe 2 und Tobit ClipInc machen mit einer einfachen Idee eine rühmliche Ausnahme: Sie zeichnen alles in einer großen Datei auf und erlauben so im Nachhinein das Verschieben der übertragenen Schnittgrenzen. Sind Sie mit den angepassten Markierungen zufrieden, genügt ein einfacher Klick, um die Sammel-Datei ohne Klangeinbußen in ihre einzelnen Titel zu zerlegen.

Andere Hersteller versuchen, mit einem kompletten Audio-Editor zu glänzen, mit dem Sie Titel schneiden, Passagen kopieren, Lautstärken verändern und Effekte hinzufügen können. Allerdings funktionieren diese Editoren alle verlustbehaftet: Selbst wenn Sie "nur" den Anfang wegschneiden, wird der gesamte Rest komplett neu komprimiert - zu den schon bestehenden Kompressionsartefakten gesellen sich weitere hinzu.

Internet-Radio-Ripper im Vergleich

© Archiv

Mit Magix Webradio deluxe 2 könnte man sehr genau schneiden - wenn sich die Ansicht vergrößern und der Zoomfaktor erhöhen ließen.

Bliebe noch die Chance, sich durch erweiterte Tagging- oder Musik-Erkennungs-Funktionen von der Freeware abzuheben. Hier verwendet Magix mit der AudioID eine vom Fraunhofer Institut für digitale Medientechnologien entwickelte Audio-Erkennungs-Technik auf Basis von MPEG-7 (www.m2any.de). Damit erhalten Sie Titelinformationen wenn keine Tags mitgeliefert werden. Rapid-Solution Radiotracker 2 Platinum wiederum holt sich Album-Cover und Songtexte automatisch über nicht näher genannte Informationsquellen im Web.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können