Vernetzen lohnt sich

Teil 4: Heimnetzwerk einrichten

Neben Kabel- und Funklösung existiert noch eine dritte interessante Möglichkeit, seine PCs zu vernetzen: über das häusliche Stromnetz. Der so genannte HomePlug-Standard verwendet zur Datenübertragung die in jedem Haushalt bereits vorhandenen Stromleitungen. Jeder PC im Netzwerk benötigt hierfür einen speziellen HomePlug- Adapter, der in die nächstliegende Steckdose gesteckt wird. Die Verbindung zwischen PC und HomePlug-Adapter wird über USB oder Ethernet hergestellt. Hersteller wie Devolo, Netgear oder Yakumo bieten jeweils beide Varianten an.

Heimnetzwerk einrichten

© Archiv

Die Verbindung zum Netzwerk ist nur innerhalb des eigenen Stromkreises möglich. Der Stromzähler stellt die natürliche Grenze dar und verhindert somit, dass sich zum Beispiel der Nachbar mit einem HomePlug-Adapter ins Netz einklinken kann. Zusätzlich lassen sich die Daten verschlüsseln, die über das Stromkabel transportiert werden. Mit einer Geschwindigkeit von etwa 14 MBit/s liegt der HomePlug-Standard deutlich unter dem Ethernet-Standard von 100 MBit/s oder dem von WLAN (802.11g) mit 54 MBit/s.

Mehr zum Thema

WLAN Repeater von AVM
WLAN Repeater

Wer seine WLAN-Reichweite erhöhen will, der kommt um WLAN-Repeater nicht herum. Wir haben passend die richtigen Tipps für Ihr Heimnetzwerk.
WLAN-Empfang verbessern
Empfang verbessern

Ein WLAN-Netz sollte zuhause alle Räume abdecken. Wenn die drahtlose Verbindung nicht reicht, verbessern diese 3 Lösungen den WLAN-Empfang.
Fritzbox Telefonie
7 Tipps

Die FritzBox bietet Telefoniefunktionen, die vielen Profi-Telefonanlagen in nichts nachstehen. Wir zeigen, wie Sie sie optimal nutzen.
Mit Banana Pi zum Router im Eigenbau
Anleitung

In der Klasse um 100 Euro ist der Banana Pi R1 (Router One) fertigen Routern überlegen. Wir zeigen, wie Sie den Banana Pi Router einrichten.
Fritzbox 7490
UPnP aktivieren

Wir zeigen, wie Sie UPnP (Universal Plug and Play) auf der Fritzbox aktivieren und einen Media-Server einrichten können.