Von der Platte auf den Fernseher

Teil 4: HD-Media Player fürs Wohnzimmer: Darauf müssen Sie achten

Die kleinen Unterschiede

Alle drei unten vorgestellten Geräte sind mit dem gleichen, ausgezeichneten Video-Signal-Prozessor 8635 von Sigma Designs ausgestattet. So zeigte auch keines der Geräte nennenswerte Schwächen bei der Wiedergabe verschiedener Videoformate, erfreulicherweise auch im hochauflösenden Bereich bis zur Auflösung von 1080p. Einzige Schwachstelle des WD-Geräts ist beim Filmton der nicht unterstützte DTS-Downmix. Conceptronics Full HD Media Player sowie der Popcorn Hour A-110 von Syabas kommen mit dem DTS-Downmix gut zurecht. Beide Geräte greifen über deren LAN-Anschluss zudem auf freigegebene Dateien im Netzwerk zu. Ein weiterer Vorteil ist das Online-Firmware-Update, mit dem sich diese beiden Geräte komfortabel auf den neuesten Stand bringen lassen.

Updates für das WD-Gerät müssen auf einen USB-Speicher übertragen werden, der dann am Media Player angeschlossen wird. Allerdings dürfte der sehr günstige Preis des WD TV HD Media Player sehr viele HD-Interessierte über dessen kleine Schwächen hinwegtrösten. Wer sich für eines der zahlreichen weiteren Media-Player-Modelle interessiert, die sich aktuell auf dem Markt tummeln und sich hinsichtlich der Formatunterstützung und Downmix-Fähigkeit nicht sicher ist, dem empfehlen wir dringend die kompetente Beratung im Fachhandel. Oder Sie bestellen das Gerät online, probieren es selbst zu Hause aus und senden es notfalls innerhalb von zwei Wochen wieder zurück. Links & Tools zu diesem Artikel finden Sie unter www.magnus.de/go/09071710

Mini-Workshop: Audio- und Video-Codecs mit MediaInfo herausfinden

Eine Videodatei setzt sich aus einer Videospur sowie aus einer oder mehreren Audiospuren zusammen. Sowohl Video- als auch Audiospuren sind mit einem bestimmten Verfahren komprimiert worden, dem sogenannten (Video- oder Audio-) Codec. Damit also ein Media Player oder Ihr Software-Media-Player auf Notebook oder PC eine Datei abspielen kann, muss dieser Codec auf dem Gerät installiert sein. 1. Das kleine Tool MediaInfo untersucht beliebige Video- und Audio- Dateien auf dem PC oder einem daran angeschlossenen Laufwerk und zeigt alle wichtigen Information zu dieser Datei, inklusive der verwendeten Codecs, übersichtlich an.

Media Player fürs Wohnzimmer

© Archiv

MediaInfo listet Audio- und Video- Codec einer Videodatei auf.

2.Wählen Sie gleich zu Beginn des Setups die Sprache "Deutsch" für den Setup- Assistenten. Nach der Installation erscheint das Fenster "Preferences". Hier wählen Sie im Drop-down- Menü unter "Language" erneut die Sprache "Deutsch". Nach einem Klick auf "OK" startet die eigentliche Benutzeroberfläche des Tools. 3. Sie können nun eine Videodatei vom Desktop oder aus einem Explorer-Fenster per Drag&Drop in das MediaInfo-Fenster ziehen, und schon zeigt Ihnen das Tool alle wichtigen Informationen an.4. Zu den verwendeten Codecs listet MediaInfo diverse Zusatzinfos wie Bildseitenverhältnis, Bildfrequenz, Sprachen, Anzahl der Kapitel usw. auf. MediaInfo lässt sich zudem per Rechtsklick auf die Mediendatei direkt über das Kontextmenü aufrufen.

Mehr zum Thema

RPi-Projekte: Der Raspberry Pi kann mehr als nur ein Media-Center sein.
Hacks, Ideen & Co.

Wir stellen die besten Raspberry Pi Projekte vor. Hier sehen Sie Ideen für Hacks und Mods, die sich mit dem praktischen Mini-PC realisieren lassen.
Raspberry, Lego, NAS
Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RuneAudio-Screenshot
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Mini Gaming-PC selber bauen
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.