Wir machen Technik einfach
Lasst euch nicht verarschen

Teil 4: Günstig einkaufen im Internet

Viele Internetnutzer haben Bedenken beim Online- Shopping. Sie argumentieren mit Problemen bei der Bezahlung, Sicherheitslücken bei der Übertragung persönlicher Daten und Lieferschwierigkeiten mancher Shop-Betreiber. Richtig ist, dass man beim Internetshopping immer vorsichtig sein muss. Genau wie bei normalen Einkäufen sollte man auf seinen gesunden Menschenverstand vertrauen und sich nur auf Shops einlassen, denen man vertraut. Folgende Regeln helfen Ihnen beim Interneteinkauf.

Günstig einkaufen im Internet

© Archiv

Fujitsu-Siemens Scaleoview S19-1: Bei www.cyberport.de 179,10 Euro (31 %) billiger als im Media Markt.

Die Anbieterkennzeichnung ist sehr wichtig. Anonyme Händler gelten als unseriös. Den Anbieter muss man auch kennen, wenn es zu Abwicklungsproblemen kommt. Ein Firmenname reicht nicht, es muss ein Verantwortlicher für den Online-Shop namentlich benannt sein. Auch die Angabe einer Anschrift - Straße, Hausnummer und Ort - gehört dazu.

Günstig einkaufen im Internet

© Archiv

Der DVD-Recorder mit integriertem VHS-Laufwerk, Panasonic DMR E-75 V: Im Internet unter www.directshopper.de gibt's ihn 67,89 Euro (12 %) billiger als bei Saturn.

Von großer Bedeutung sind übersichtliche AGBs (allgemeine Geschäftsbedingungen) und deren Inhalte. Sie zeigen, ob der Händler die Kundenrechte berücksichtigt. Lange oder komplizierte Klauseln lassen manchmal darauf schließen, dass die Rechte des Kunden unzulässig eingeschränkt werden sollen. Unklare Regelungen sind zwar unwirksam, trotzdem kann es zum Streit mit dem Anbieter kommen.

Günstig einkaufen im Internet

© Archiv

Der externe Double-Layer-DVD-Brenner Plextor PX-716UF: Im Computer-Online-Shop www.ble-computer.de 80,51 Euro (10 %) billiger als im Media Markt.

Preistransparenz: Berechnet der Shop die Versandkosten nicht automatisch, muss er eine verständliche Versandkostenaufstellung bieten. Hin und wieder stellt sich heraus, dass der Kauf wegen sehr hoher Versandkosten kein Schnäppchen mehr ist.

Günstig einkaufen im Internet

© Archiv

Samsung M40 WVM 1600: Bei www.stoll-shop.de 351,82 Euro (17 %) billiger als im Media Markt. Für so viel Geld können Sie sich gleich noch einen Drucker dazukaufen.

Die Zahlungsbedingungen müssen verständlich formuliert sein. Am sichersten ist es, erst nach Erhalt der Ware zu zahlen, etwa per Rechnung oder per Nachnahme. Viele kleinere Online- Shops verlangen jedoch Vorkasse per Überweisung oder Zahlung per Kreditkarte. Bei der Kreditkartenzahlung ist man versichert, sie ist im Internet gang und gäbe. Wir empfehlen nicht, im Voraus zu überweisen. Wer an Betrüger gerät, hat schlechte Karten, sein Geld zurückzubekommen. Wenn Sie sich auf Zahlung per Überweisung einlassen, sollte sie durch die Garantie eines Drittanbieters abgesichert sein. Die "Geld-zurück-Garantie" von Trusted Shops ist eine solche Versicherung. Verbindliche Liefertermine müssen ausdrücklich vereinbart werden. Fragen Sie bei Unklarheiten nach und bitten Sie um eine schriftliche Bestätigung. Lässt sich der Anbieter nicht auf einen verbindlichen Termin ein, hat er laut Gesetz 30 Tage Zeit zu liefern.

14 Tage Widerrufsrecht gilt für alle Interneteinkäufe, ohne dass ein Grund genannt werden muss. Findet sich im Bestellverlauf kein Hinweis auf das Widerrufsrecht, sind meist Probleme bei Umtausch oder Rückgabe vorprogrammiert.

Datenschutz und Datensicherheit sind für jeden Händler vorgeschrieben. Kundendaten darf er nur für die Bestellabwicklung verwenden, nur mit ausdrücklicher Einwilligung darf er Daten an Dritte weitergeben. Zahlungsdaten müssen sicher übertragen werden. Das kann man am Schlosssymbol in der Statusleiste des Internet Explorer erkennen. Die Benutzerführung sollte immer klar zeigen, in welchem Moment man eine verbindliche Bestellung abgibt. Klicken Sie nicht auf einen Button, wenn Sie nicht wissen, ob er zur endgültigen Bestellung oder erst zur Bestätigung führt. Brechen Sie im Zweifel den Kauf lieber ab. Kundenservice und Garantien lassen sich im Vorfeld eines Online-Kaufs nur schwer überprüfen, wenn der Händler nicht mit einem anerkannten Gütesiegel zertifiziert ist. Achten Sie auf schriftliche Garantiezusagen. Sind Sie unsicher, testen Sie zuvor, wie gut der Kundendienst oder die Hotline zu erreichen sind.

Ein herausragendes Merkmal für einen seriösen Online-Shop ist ein Gütesiegel. Händler mit Gütesiegel wurden umfassend geprüft. Achten Sie darauf, dass es sich um ein anerkanntes Siegel handelt, zum Beispiel das von Trusted Shops. Das Unternehmen kümmert sich in Problemfällen sogar um die Abwicklung mit dem Händler. Eine Liste aller geprüften Händler findet man auf der Trusted- Shops-Website.

Mehr zum Thema

Facebook Alternative
Social Networks

Sind Sie auf der Suche nach einer Facebook-Alternative? Hier finden Sie unsere Empfehlungen für die besten Social Networks: natürlich ohne Facebook.
Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Spam-Mails
6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing E-Mails erkennen und sich schützen.
DSL-Symbolbild
Umzug, Ausfall & Co.

Sie wollen Ihren Provider für Internet und Telefon wechseln? Wir verraten, welche Rechte Sie bei Ausfall, Unterbrechung und Umzug haben.
Amazon Neuheiten November - Edge of Tomorrow
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video lockt im November 2017 mit Film-Highlights wie "Edge of Tomorrow" und "La La Land" sowie neuen Folgen von "Vikings".