Office: Bowling-Turniertabelle mit Excel

Teil 4: Excel: Den Bowling- König finden

Grundlage für Ihre Tagesauswertungen bilden die Ergebnislisten des Spieltages. Zugegeben, es ist ein wenig Arbeit, die Ergebnisse nochmals einzugeben, aber wer nimmt schon ein Notebook mit auf die Bowling-Bahn? Und es ist ja meist nur einmal im Monat notwendig.

Excel: Den Bowling- König finden

© Archiv

Öffnen Sie die Excel-Mappe mit Ihrer leeren Ergebnisliste. Markieren Sie das gesamte Blatt von der Zelle A1 bis V48 und wählen Sie "Bearbeiten/ Kopieren". Öffnen Sie das Tabellenblatt 2 durch einen Klick auf den Tabellennamen unter der Bearbeitungsmaske und markieren Sie die Zelle A1. Über "Bearbeiten/Inhalte einfügen/ Alles/OK" kopieren Sie die leeren Ergebnislisten auf ein neues Tabellenblatt.

Wenn Sie pro Spieltag mehr als vier Spieltabellen benötigen, müssen Sie die Anzahl der Tabellen auf dem Tabellenblatt 2 durch Kopieren erhöhen. Wie Sie dabei vorgehen, haben Sie unter dem Punkt "Die Auswertungsliste für den Spieleabend" erfahren. Fertigen Sie im gleichen Verfahren für einen monatlichen Spielrhythmus weitere elf Tabellenblätter an. Sie ergänzen Tabellenblätter mit einem rechten Mausklick auf den Tabellennamen und "Einfügen/Tabellenblatt". Unter "Umbenennen" geben Sie den Blättern einen neuen Namen, beispielsweise den Monatsnamen. Nun können Sie die Daten von den handschriftlichen Ergebnislisten in die jeweiligen Monatsblätter übertragen.

Damit Sie am Jahresende besondere Leistungen honorieren können, beispielsweise den Strike-König, bauen Sie pro Monatstabelle noch eine Tabelle für die Tagesergebnisse auf. Die fügen Sie unter der letzten Spieltabelle ein. Als Beispiel wollen wir die Spieler mit der besten Punktzahl über das gesamte Jahr, das beste Einzelspielergebnis, den Strike-König und den Spieler mit den meisten Fehlwürfen herausfiltern. Daneben soll für die Prämien ein wenig Geld in die Bowling-Kasse fließen. Für einen Strike sind beispielsweise 50 Cent und für einen Fehlwurf jeweils 20 Cent zu zahlen.

Excel: Den Bowling- König finden

© Archiv

In die Spalte A tragen Sie untereinander die Namen der Mitspieler in der gleichen Reihenfolge wie in der Ergebnisliste ein. Eine Zeile darüber legen Sie von Spalte B bis H folgende Überschriften fest "Strike X", "Fehlwurf R", "Fehlwurf N", "Fehlwürfe gesamt" sowie "Bestes Spiel", "Gesamtpunkte" und "in die Kasse". Ziehen Sie um die Tabelle einen Rahmen mit der Schaltfläche "Rahmen".

Nun lassen Sie die Ergebnisse aus den Spieltabellen in die neue Tabelle einfließen. Markieren Sie für Mitspieler A die Zelle unter "Strike X" und geben Sie folgende Formel für alle Würfe des Mitspielers A dieses Spieltags ein:=Zählenwenn(B7:V7;"X")+(Zählenwenn(B18:V 18;"X"))+(Zählenwenn(B29:V29;"X"))+(Zählenwenn(B40:V40;"X")). Dabei steht beispielsweise der Bereich "B7:V7" für alle Würfe des Mitspielers A im ersten Spiel. Der Buchstabe "X" steht als Suchbegriff für alle Strikes des Spielers. Die Formel müssen Sie für jeden Mitspieler unter der Spalte "Strike X" mit den passenden Suchbereichen eingeben. Bei "Fehlwurf R" und "Fehlwurf N" gilt pro Mitspieler der gleiche Suchbereich, nur setzen Sie dann das "R" sowie das "N" als Suchbegriff ein.

Die "Fehlwürfe gesamt" berechnen Sie wie folgt: Markieren Sie die Zelle für den Mitspieler unter "Fehlwürfe gesamt". Klicken Sie in der Taskleiste auf die Schaltfläche "AutoSumme" und markieren Sie in der Zeile des Spielers die Zellen unter "Fehlwurf R" und "Fehlwurf N". Mit "Enter" bestätigen Sie Ihre Wahl.

Das "Beste Spiel" jedes Mitspielers finden Sie mit der "Maximum"-Funktion. Markieren Sie die Zelle des Spielers und klicken Sie in der oberen Funktionsleiste auf die Schaltfläche für den "Funktions-Assistent". Unter der Rubrik "Statistik" finden Sie die Funktion "Max" für eine Maximumberechnung. Markieren Sie die Funktion und bestätigen Sie mit "OK".

Excel: Den Bowling- König finden

© Archiv

Mit gedrückter "Strg"-Taste markieren Sie alle Endergebnisse des Spielers. Bei vier Spielen müssen Sie also die vier Endergebnisse unter Feld 10 markieren. Mit "OK" wählt Excel automatisch das höchste Endergebnis aller Spiele des jeweiligen Mitspielers aus und trägt es in die Auswertungstabelle ein. Bei den anderen Spielern verfahren Sie ebenso.

Die "Gesamtpunkte" eines Spielers berechnen Sie mit der Summenfunktion. Markieren Sie die Zelle des Spielers in der Spalte "Gesamtpunktzahl" und klicken Sie auf das Summenzeichen in der oberen Funktionsleiste. Halten Sie die "Strg"-Taste gedrückt und markieren Sie alle Endergebnisse des Spielers des Spieltags. Excel summiert automatisch die Ergebnisse und schreibt die Gesamtpunktzahl in die Auswertungstabelle. Die Schritte wiederholen Sie mit allen weiteren Spielern.

Damit ein wenig Geld in die Bowling-Kasse fließt, markieren Sie die Zelle des Spielers A unter "in die Kasse". Geben Sie folgende Formel ein:=B50* 0,5+E50*0,2. Mit "OK" bestätigen Sie die Eingabe und der zu entrichtende Obulus ist in der Zelle vermerkt.

Den Zellinhalt wandeln Sie noch in das Währungsformat. Markieren Sie die Zelle und wählen Sie "Format/Zellen" sowie "Zahlen/Benutzerdefiniert". Geben Sie in das Feld "Typ" 0,00 "Euro" ein und "OK".

Excel: Den Bowling- König finden

© Archiv

Klicken Sie nochmals auf die Zelle des Spielers A. Bewegen Sie den Mauszeiger auf das kleine Quadrat am rechten unteren Eck des Markierungsrahmens, bis sich der Zeiger in ein Plus verwandelt und ziehen Sie mit gedrückter linker Maustaste das Markierungsfeld über alle Zellen in dieser Spalte. Lassen Sie die Maustaste los, hat Excel die Formel und die Währung für alle Mitspieler übernommen, Sie müssen also nicht alle Formeln einzeln eingeben. Ihre Tabelle mit der Tagesauswertung ist fertig.

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.