DVD-Backup von Filmen

Teil 4: CloneDVD: DVD-Kopiertool

Wie schon bei der Auswahl des Hauptfilmes hat CloneDVD bereits eine Sprachspur, nämlich die deutsche, voreingestellt. Wenn Sie auf weitere Sprachversionen oder zusätzliche Untertitel nicht verzichten möchten, reichen Klicks auf die gewünschten Einträge. Hier gilt die Devise: Weniger ist besser. Schließlich vergrößert jede zusätzliche Sprachspur das Datenvolumen. Und damit kommt beim abschließenden Transcodieren ein höherer Komprimierfaktor zum Einsatz, der sich wiederum in einer etwas schlechteren Bild- und Tonqualität niederschlägt.

CloneDVD: DVD-Kopiertool

© Archiv

Nach einem Klick auf "Weiter" legen Sie die Ausgabevariante fest. Möchten Sie den Film sofort auf einen DVD-Rohling brennen, klicken Sie "DVD-Brenner" an, anderenfalls die Schaltfläche "DVD-Dateien". Hierbei speichert CloneDVD die transcodierten Dateien in einem Verzeichnis auf der Festplatte. Der Vorteil dieser Variante: Sie können sich den Film mittels einer DVD-Player-Software wie WinDVD oder Power- DVD 5 noch vor dem Brennen zur Qualitätsbeurteilung ansehen. Wenn Sie diese Daten dann zu einem späteren Zeitpunkt auf einen DVD-Rohling schreiben möchten, wählen Sie nach dem Start von Clone- DVD den Menüpunkt "Filmdaten schreiben" aus.

CloneDVD: DVD-Kopiertool

© Archiv

Mit einem Klick auf "ISO/UDF Image" weisen Sie CloneDVD an, die kopierten Dateien als Image-Datei zu speichern, sodass die Archivierung einfacher vonstatten geht.

Wer eine Direktkopie anlegen möchte, entscheidet sich für "DVD-Brenner", markiert in der rechten Fensterhälfte seinen DVD-Brenner und startet den Vorgang mit einem Klick auf "Los". Nun kopiert CloneDVD die ausgewählten Inhalte auf die Festplatte und transcodiert Bild- sowie Toninformationen so, dass das Fassungsvermögen des Rohlings nicht überschritten wird. Sie müssen nur noch einen Rohling in den DVD-Recorder einlegen. Fall es beim Beschreiben der DVD zu einem Fehler kommen sollte, können Sie beim nächsten Versuch das Schreibtempo oberhalb der Brennerauswahl unter "bevorzugte Geschwindigkeit" verringern.

Während des Konvertierungsvorgangs liefern Film-Schnappschüsse, Bitraten- und Frame-Statistiken umfangreiche Informationen, die in erster Linie für versierte Anwender von Interesse sind. Mit einem Klick auf die Registerkarte "Log" können Sie sich das Arbeitsprotokoll von CloneDVD ansehen. Für eine nachträgliche Kontrolle lässt sich diese Datei abspeichern.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.