Sicher in zehn Schritten

Teil 4: Checkliste PC-Sicherheit

Nicht nur Microsoft hat Sicherheitslücken im Programmcode, das Problem betrifft alle Entwickler, auch im Open-Source-Bereich. Gerade Programme mit freiem Zugriff auf das Internet wie Web-Browser, Instant Messenger oder E-Mail-Programme sind gefährlich. Lücken sind auch schon bei Entpackern, Grafikprogrammen oder Audioplayern wie Winamp aufgetaucht.

PC-Sicherheit

© Archiv

Falls Programme eine eingebaute automatische Prüfung auf eine aktualisierte Version haben, aktivieren Sie diese. Das betrifft zum Beispiel Firefox und Thunderbird, aber auch viele andere Programme. Klicken Sie die entsprechenden Update-Hinweise nicht einfach weg, sondern lesen Sie sich wenigstens die Begründung für das Update durch.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.