Der Weg ins Internet

Teil 4: Alter PC: Arbeiten im Netz

Auch ein Drucker lässt sich nun leicht freigeben. Ist ein Drucker direkt an Ihren "alten" Rechner angeschlossen, gehen Sie über "Start/Einstellungen" ins Menü "Drucker". Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker, den Sie freigeben möchten, und wählen Sie "Freigabe". Benennen Sie den Drucker nach Wunsch.

Alter PC: Arbeiten im Netz

© Archiv

Netzwerkdrucker sind leicht zu identifizieren, weil sich die Geräte nach Wunsch benennen lassen.

Wenn Sie sich im Netzwerk umsehen, um nach freigegebenen Ordern zu suchen, erledigen Sie das mit Hilfe der Netzwerkumgebung. Das entsprechende Icon befindet sich auf dem Desktop. Klicken Sie diesen an und wählen Sie den Rechner aus, auf dem sich der gesuchte Ordner befindet. Danach bewegen Sie sich dort wie im gewohnten Windows-Explorer.

Unter Windows XP muss ebenso wie bei früheren Windows-Versionen die Datei- und Druckerfreigabe installiert und aktiviert sein, damit der Dateizugriff im Netzwerk funktioniert. Gehen Sie über "Start/Einstellungen" zu den Netzwerkverbindungen. Klicken Sie mit rechts auf Ihre LAN-Verbindung und wählen Sie "Eigenschaften" aus. Markieren Sie das Kästchen vor "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke".

Zugriff auf Rechner, die unter Windows XP laufen, bekommt nur derjenige, der auf dem PC ein Konto besitzt. Deshalb muss unter dem Namen, mit dem Sie sich bei Ihrem Windows-98- Rechner anmelden, auch auf dem Windows-XPPC ein Konto existieren. Richten Sie also am besten auf jedem ans Netzwerk angeschlossenen Rechner Konten für alle Nutzer ein. Unter Windows 98SE tun Sie das über "Start/Einstellungen/ Systemsteuerung/Benutzer". Vergeben Sie dort den Anwendern in Ihrem Netzwerk entsprechend jeweils einen Benutzernamen und ein Kennwort. Verfahren Sie unter Windows XP ebenso. Sie erreichen die Benutzerkonten über "Start/Einstellungen/Systemsteuerung". Klicken Sie auf "Neues Konto erstellen", vergeben Sie einen Namen und wählen Sie aus, welche Rechte der neue Benutzer haben soll.

Alter PC: Arbeiten im Netz

© Archiv

Hier wird unter Windows XP die Datei- und Druckerfreigabe eingerichtet.

Für Anwender, die lediglich auf freigegebene Ordner zugreifen dürfen, reichen eingeschränkte Benutzerrechte vollkommen aus. Klicken Sie auf "Konto erstellen" um den Vorgang abzuschließen.

Alter PC: Arbeiten im Netz

© Archiv

Um von Win 98 auf einen XP-Rechner zugreifen zu können, müssen Sie für jeden 98-Rechner ein XP-Konto einrichten.

Anschließend müssen Sie auf Ihrem XP-Rechner die gewünschten Ordner freigeben. Sind Sie als Administrator angemeldet, haben Sie die dafür erforderlichen Rechte. In Windows XP ist die Freigabe von Dateien im Netzwerk standardmäßig nicht aktiviert. Der direkte Weg über den Explorer und den Klick auf die rechte Maustaste auf einen freizugebenden Ordner führt Sie zu einem Fenster. Da Sie Ihr Netzwerk zuvor bereits komplett eingerichtet haben, können Sie sich hier den Netzwerkinstallations- Assistenten ersparen. Klicken Sie stattdessen unten auf "Klicken Sie hier, wenn Sie sich des Sicherheitsrisikos bewusst sind...".

Um von diesem Zeitpunkt an Ordner freizugeben gibt es zwei Möglichkeiten. Um einen einzelnen Ordner freizugeben, klicken Sie diesen im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü "Freigabe und Sicherheit".

Alter PC: Arbeiten im Netz

© Archiv

Ist ein Ordner im Netzwerk für den Zugriff freigegeben, erscheint ein Handsymbol.

Aktivieren Sie unter "Freigabe" im Bereich "Netzwerkfreigabe und -sicherheit" das Kästchen vor dem Eintrag "Diesen Ordner im Netzwerk freigeben". Um den Ordner zukünftig eindeutig zu identifizieren, weisen Sie ihm einen Freigabenamen zu. Wenn Sie verhindern möchten, dass andere Nutzer Dateien in diesem Ordner verändern, deaktivieren Sie die Option "Netzwerkbenutzer dürfen Dateien verändern".

Klicken Sie auf "OK", um die Einstellungen zu übernehmen. Freigegebene Ordner erscheinen im Windows-Explorer mit dem Symbol einer Hand.

Alter PC: Arbeiten im Netz

© Archiv

Ein freigegebener Ordner dient unter anderem als Austauschordner. Auf diese Daten können berechtigte Nutzer zugreifen.

Die zweite Möglichkeit der Freigabe ist, die betreffenden Dateien in den Ordner "Gemeinsame Dokumente" zu kopieren oder zu verschieben.

Auf alle Dateien, die sich in diesem Ordner befinden, können die anderen Netzwerkteilnehmer zugreifen. Über einen Klick mit der rechten Maustaste lassen sich in diesem Ordner befindliche Dateien individuell freigeben.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Synology-NAS, TomTom-Navis, Medion-Notebook, 27-Zoll-Monitor und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.