Fotos im Handy bearbeiten und verbessern

Teil 4: 60-Minuten-Workshop: Bildbearbeitung mit dem Handy

Schritt 4: Fotos auf den PC übertragen

Um Bilder von Ihrem Handy auf den PC zu übertragen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Die schnellste und günstigste Variante läuft über USB-Kabel oder über eine Bluetooth-Verbindung. Dabei werden manche Handys als Laufwerk erkannt.

Stellen Sie entweder über USB-Kabel oder über Bluetooth eine Verbindung zwischen Ihrem Handy und dem PC her (siehe Schritt 1). Wenn Sie Software für die Handy-Steuerung nicht installiert haben, meldet Windows beim ersten Verbindungsaufbau, dass neue Hardware an den Computer angeschlossen wurde. Eine weitere Meldung erfolgt, wenn die Hardware, in dem Fall das Handy, betriebsbereit ist.

Handy-Fotos bearbeiten (60-Minuten-Workshop)

© Archiv

Um Fotos oder Daten vom Handy auf den PC zu übertragen, können Sie die mitgelieferte Handy-Software einsetzen.

Starten Sie anschließend den Windows Explorer, erscheint das Symbol eines neuen Wechselmediums. Verfügt Ihr Handy über eine zusätzliche Speicherkarte, wird auch diese im Explorer aufgeführt.

Suchen Sie zunächst im Explorer den Speicher aus, auf dem Ihre Fotos im Handy abgelegt sind und klicken Sie doppelt auf das dazugehörige Symbol. Die verschiedenen Ordner der Speicherkarte werden angezeigt.

Haben Sie kein eigenes Album in Ihrem Handy angelegt, befinden sich die Fotos im Ordner Data/Images. Öffnen Sie diesen Ordner, um die Bilder einzusehen und auf Ihren PC zu kopieren.

Nutzen Sie eine Handy-Software für die Übertragung, finden Sie entweder in der Anwendung einen Menüpunkt für die Datenübertragung, oder Sie rufen den Explorer auf, um die Dateien des Handys einzusehen. Die Darstellung im Explorer unterscheidet sich geringfügig von der normalen Explorer-Ansicht. An der Ordnerstruktur ändert das jedoch nichts.

Handy-Fotos bearbeiten (60-Minuten-Workshop)

© Archiv

Um Fotos oder Daten vom Handy auf den PC zu übertragen, können Sie die Inhalte alternativ über den Explorer übertragen.

Die kopierten Fotos können Sie dann beispielsweise in einer Bildverwaltung anschauen und weiterverarbeiten, auf eine Homepage, in ein Online-Album bringen oder per Mail versenden. Einige Bildbearbeitungen verfügen über spezielle Funktionen, mit denen Handy-Fotos nachbearbeitet werden können.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Schnappschüsse direkt vom Handy ins Internet zu übertragen. Das mag zwar auf den ersten Blick praktischer sein, jedoch erzeugen Sie damit Kosten (siehe Artikel (siehe Artikel "[int:article,23578/]").

Bei vielen Handys ist es außerdem möglich, Bilder direkt auszudrucken oder als E-Mail zu verschicken. Um ein Bild direkt vom Handy aus zu drucken, muss der Drucker zum Beispiel über einen WLAN-Anschluss verfügen oder in einem WLAN-Netz eingebunden sein.

Wer Bilder vom Handy aus als E-Mail verschicken will, sollte bedenken, dass auch dabei wiederum Kosten für die Datenübertragung entstehen.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.