Ohne Frust effektiv arbeiten

Teil 3: Workshop: Strings in PHP verarbeiten: Regular Expressions

Modifikatoren

Modifikatoren werden, wie eingangs bereits erwähnt, nach dem Ende des Musters definiert. Folgende Modifikatoren kommen am häufigsten zum Einsatz:

i  Groß-/Kleinschreibung wird ignoriert • m  Bei mehrzeiligen Texten wird jede Zeile separat behandelt, dies ist besonders beim Einsatz von ^ und $ sinnvoll • x  mit diesem Modifikator werden Leerzeichen bei der Suche ignoriert.

Alternierung

Reguläre Ausdrücke machen selbst vor boolschen Ausdrücken nicht halt. So lassen sich Alternativen definieren, die mit dem logischen ODER verknüpft sind.

<?php
if (preg_match(,/^Ich mag (weißen|
roten) Wein/', ,Ich mag weißen Wein')) { echo "Treffer weiß"; }
if (preg_match(,/^Ich mag (weißen|
roten) Wein/', ,Ich mag roten Wein')) { echo "Treffer rot"; } ?>

In diesem Fall führen beide Texte zu einem Treffer, da die beiden Begriffe "weißen" und "roten" gültige Werte sind. Alternierungen lassen sich durch Klammern beliebig schachteln.

Ersetzen

Die Suche nach Mustern ist nicht das Einzige, was Reguläre Ausdrücke leisten. Auch das Ersetzen der gefundenen Textstellen ist in den meisten Programmiersprachen möglich. In Falle von PHP geschieht dies mit dem Befehl preg_replace.

<?php
$text = "Orangensaft schmeckt gut";
$suche = "/orangen/i";
echo preg_replace($suche,
,Apfel', $text); ?>

Ausgabe: Apfelsaft schmeckt gut

Die Verwendung des Modifikators i sorgt dafür, dass der Suchbegriff unabhängig von Groß-und Kleinschreibung gefunden wird. Im Falle von Ersetzungen wird von sogenannten Rückreferenzierungen Gebrauch gemacht. Dies sind nummerierte Referenzen auf Teile der gefundenen Textstellen.

Strings in PHP verarbeiten

© Archiv

Mit Regulären Ausdrücken lassen sich einfache und trotzdem mächtige Suchmuster erzeugen.

Vereinfacht lässt sich sagen, dass für alle Teile eines Regulären Ausdrucks, der in einer Klammer geschrieben wird, eine nummerierte Rückreferenz gebildet wird. Dadurch werden beispielsweise Ersetzungen wie im folgenden Beispiel möglich.

<?php
$text = ,15.02.2009';
$suche = ,/(\d+)\.(\d+)\.(\d+)/';
$ersetzung = ,${2}/${1}/${3}';
echo preg_replace($suche,
$ersetzung, $text);
?>

Ausgabe: 02/15/2009

Da hier die jeweiligen Teile des Datums durch Klammersetzung gruppiert wurden, können diese durch die nummerierten Referenzen direkt angesprochen werden.

Kompakte Syntax

Wie anhand der gezeigten Beispiele zu sehen ist, lassen sich Suchmuster mit Regulären Ausdrücken einfach und vor allem sehr kompakt definieren.

Wozu oftmals mehrere Zeilen Quelltext oder ganze Funktionen notwendig wären, das kann mit einem kurzen Muster abgehandelt werden. Dies ist sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil, da ein Regulärer Ausdruck durch seine doch recht kryptische Schreibweise schnell unübersichtlich werden kann.

Die Kompaktheit kann zudem auch auf die Spitze getrieben werden. Im Netz finden in regelmäßigen Abständen Wettbewerbe statt, in denen die Herausforderung darin liegt, eine Aufgabe mit Regulären Ausdrücken mit möglichst wenig Zeichen zu lösen.

Mehr zum Thema

HTML5: Quick Reference Guide
Ratgeber: "HTML5"

Die wichtigsten Tags auf einen Blick: In unserem praktischen Arbeitsblatt finden Sie einen wertvollen Begleiter für die Umstellung Ihrer Webprojekte…
internet, webdesign, google, content, ranking, seo, suchmaschine
Ratgeber: Urheberrecht

Einzigartige Inhalte bieten Lesern Mehrwert und sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Ärgerlich, wenn sich jemand durch Kopieren an fremden…
Die besten HTML5-Tipps
Neue Tipps & Tricks für blitz.io

Wer die Leistung einer Applikation ermitteln möchte, braucht keine Skripte zu schreiben, sondern kann einen der zahlreichen Online-Dienste…
image.jpg
Ratgeber: Webentwicklung

Die clientseitige Javascript-Entwicklung bietet fast keine Entwicklungsumgebungen und auch keine vernünftigen Werkzeuge zur Fehlersuche. Eine der…
internet, webdesign, meteor, webapplikationen
Ratgeber

Mit Meteor sollen Entwickler in kurzer Zeit Umgebungen für Webapplikationen erstellen können, ohne sich um lästige Details kümmern zu müssen. Wir…