Computer:PCs

Teil 3: Workshop: den Rechner fix einrichten

Erst wenn das Antivirenprogramm installiert ist, verbinden Sie Ihren Rechner wieder mit dem Internet. So stellen Sie sicher, dass sich keine Schädlinge einschleichen, während Ihr PC ungeschützt ist. Entfernen Sie weitere Programme nur dann, wenn Sie ganz sicher sind, dass Sie die Software nicht mehr benötigen. Sind Sie sich unsicher, belassen Sie das Programm besser auf der Festplatte. Nach der Deinstallation des Office- Testpaketes benötigen Sie natürlich noch eine alternative, möglichst kostenlose Büro-Software und weitere Programme, zum Beispiel das praktische Tool "Bullzip PDF Printer" zum Erstellen von PDF-Dateien. Nun, da Ihr PC über einen funktionierenden Virenschutz verfügt, können Sie getrost ins Internet gehen und gefahrlos alle neuen Windows-Updates herunterladen und installieren. Das machen Sie am einfachsten automatisch über "Start/Alle Programm/ Windows Updates". Sie werden sich vermutlich wundern, wie viele Updates selbst bei einem gerade erst gekauften Rechner verfügbar sind. Wählen Sie alle verfügbaren Updates aus, und klicken Sie auf "Installieren".

Benutzereinstellungen optimieren

Bei der Installation von Windows Vista wird automatisch ein Standardnutzer angelegt und der Administrator deaktiviert. Dazu ist die Benutzerkontensteuerung aktiviert... das ist die Bezeichnung für die Flut an Fragen, die jeder Standardnutzer vom System gefragt wird, wenn eine Veränderung durchgeführt werden soll. Sie wollen Software installieren? Windows fragt nach, blendet das Hauptfenster aus, blendet ein Abfragefenster ein, danach ein weiteres. Um diese nervigen Sicherheitsabfragen auszuschalten, gehen Sie über "Start/Systemsteuerung/Benutzerkonten" auf den Eintrag "Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten" und entfernen das Häkchen vor dem Menüpunkt "Benutzerkontensteuerung verwenden....". Anschließend ist ein Neustart fällig. Auch das Vista-Sicherheitscenter meldet sich regelmäßig mit Abfragen zu Wort. Um auch das auszuschalten, gehen Sie über die "Systemsteuerung" ins "Sicherheitscenter". Klicken Sie links auf "Die Sicherheitscenter-Benachrichtigungsmethode ändern". Wählen Sie "Keine Benachrichtigung senden und das Symbol nicht anzeigen". Nehmen Sie diese Veränderung nur vor, wenn Sie ein geübter PC-Nutzer sind, damit Sie nicht ungewollt etwas installieren oder vom PC entfernen.Doch die Benutzerverwaltung dient nicht nur der Anmeldung eines Nutzers, sondern der Unterscheidung mehrerer Anwender.

Neuen Rechner fit machen

© Archiv

Wenn Sie die Abfragen von Windows Vista nerven, schalten Sie diese doch ganz einfach ab.

Eine der wichtigsten Sicherheitsvorkehrungen, die Sie bei einem neuen Rechner treffen müssen, ist die korrekte Einstellung der verschiedenen Nutzer eines Rechners. Vielleicht möchten Sie ja nicht, dass Ihr Kind auf Ihrem PC irgendwelche Programme installiert. Um das Administratorkonto zu aktivieren, das Ihnen erlaubt, wichtige Systemeinstellungen zu ändern, muss es zunächst aktiviert werden. Gehen Sie auf "Start/Computer", und klicken Sie im folgenden Fenster mit der rechten Maustaste auf den Eintrag "Computer". Wählen Sie im Kontextmenü "Verwalten" aus und gehen Sie im linken Fenster auf "System/Lokale Benutzer und Gruppen". Anschließend klicken Sie auf "Benutzer", um im rechten Fenster die Liste der eingerichteten Benutzer des Rechners zu öffnen. Doppelklicken Sie mit links auf den Eintrag für den "Administrator", und entfernen Sie das Häkchen vor dem Eintrag "Konto ist deaktiviert". Nun ist das Administratorkonto aktiv. Wollen Sie wichtige Veränderungen vornehmen oder systemrelevante Software installieren, wie zum Beispiel ein neues Antivirenprogramm, melden Sie sich mit dem Administratorkonto an und führen Sie die Veränderung durch. Danach melden Sie sich wieder ab und melden sich mit Ihrem normalen Konto an. Für jeden Nutzer Ihres Rechners legen Sie in der Benutzerverwaltung über "Start/Systemsteuerung/Benutzerkonten/Anderes Konto verwalten/Neues Konto erstellen" ein eigenes Konto mit individuellem Bild und eigenem Passwort an. Wählen Sie im folgenden Fenster unbedingt den "Standardbenutzer", damit keine Probleme durch zu umfangreiche Rechte entstehen können. Wer eine andere als die Business- oder Enterprise-Edition von Vista einsetzt, der kann auch die Jugendschutzeinstellungen aktivieren. Wählen Sie dazu über "Start/Systemsteuerung/Benutzerkonten" den Eintrag "Benutzerkonten und Jugendschutz/Jugendschutz" aus, und legen Sie im folgenden Bildschirm fest, für welches Konto der Jugendschutz gelten soll. Natürlich kann der Jugendschutz zwar für alle Standardbenutzerkonten, nicht aber für Administratorkonten aktiviert werden. Nach der Auswahl des Benutzerkontos erscheint ein Fenster zur Aktivierung des Jugendschutzes. Anschließend nehmen Sie verschiedene Einstellungen vor, wie etwa Zeitlimits oder das Blocken bestimmter Webseiten nach Inhalt. Beim Webfilter etwa lässt sich detailliert einstellen, welche Seiten mit welchem Inhalt geblockt werden sollen. Zudem lässt sich die Ausführung von Programmen auf die beschränken, die für Jugendliche sicher sind.

Startmenü austauschen

Ihnen gefällt das neue Vista-Startmenü nicht? Dann nehmen Sie doch ganz einfach das gute, aus XP bekannte Startmenü wieder her! Und das geht ganz einfach, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Startbutton klicken, "Eigenschaften" auswählen und auf dem Reiter "Startmenü" das Klassische Startmenü auswählen. Ein Klick auf "Übernehmen", und Ihr Startmenü sieht wieder so aus wie früher.

Neuen Rechner fit machen

© Archiv

Mehr zum Thema

RPi-Projekte: Der Raspberry Pi kann mehr als nur ein Media-Center sein.
Hacks, Ideen & Co.

Wir stellen die besten Raspberry Pi Projekte vor. Hier sehen Sie Ideen für Hacks und Mods, die sich mit dem praktischen Mini-PC realisieren lassen.
Raspberry, Lego, NAS
Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RuneAudio-Screenshot
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Mini Gaming-PC selber bauen
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.