Wir machen Technik einfach
Funklöcher

Teil 3: WLAN-Sicherheit

Die Funktechnik hat sich in den letzten beiden Jahren enorm verbreitet. Trotz technischer Verbesserungen kümmern sich die wenigsten Hersteller darum, dass der Anwender sein WLAN auch tatsächlich sichert. Die Schnellinstallationen, die WLAN-Routern beiliegen, weisen gar nicht oder nicht ausreichend genug auf den notwendigen Schutz hin. Das WLAN soll so schnell wie möglich zum Laufen gebracht werden, damit der Anwender sein Erfolgserlebnis hat.

WLAN-Sicherheit

© Archiv

Wer sein Funknetz trotzdem sichern möchte, hat es oft nicht leicht. Unübersichtliche Router- Oberflächen, eine unzureichende Online-Hilfe, englischsprachige Dokumentationen oder ein veralteter Treiber des WLAN-Adapters lassen gute Vorsätze schnell schwinden. Die Konsequenz: Das WLAN bleibt unverschlüsselt. Hauptsache es funktioniert, es wird schon nichts passieren.

Selbst Anwender, die ihren WLAN-Router gar nicht drahtlos, sondern konservativ über Ethernet- Kabel nutzen, sind gefährdet. Denn fast alle WLAN-Router haben im Auslieferungszustand ihren Access Point unverschlüsselt aktiviert. Wer den Funk abschalten möchte, muss erst in der Benutzeroberfläche des Routers nach der entsprechenden Einstellung suchen und sie deaktivieren.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Software Installation
Computer ohne Werbung

Wer unachtsam Programme installiert, kann sich schnell unerwünschte Software-Parasiten einfangen. Wir geben 5 Tipps, wie Sie Adware vermeiden.
Spam-Mails
6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing E-Mails erkennen und sich schützen.
Sicherheit im Urlaub
Sicherheit im Urlaub

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.