Wenn Windows mal wieder nervt

Teil 3: Windows nervt? Das hilft

Vista - Die Benutzerkontensteuerung nervt

Im Prinzip ist die Benutzerkontensteuerung von Vista durchaus sinnvoll: Selbst mit einem Administratorkonto arbeitet man zunächst mit Standardbenutzerrechten. Benötigt das Betriebssystem mehr Rechte, muss man dies extra bestätigen. Und genau da liegt das Problem: Egal, ob man ein Programm installieren oder sonst etwas erledigen möchte, erscheint das Fenster mit dem Sicherheitshinweis. Was also machen Sie: Sie bestätigen - und zwar ohne genau hinzuschauen. Dann können Sie die Benutzerkontensteuerung gleich ganz abschalten.

Windows nervt? Das hilft

© Archiv

Ohne die Benutzerkontensteuerung sind Sie die ständigen Sicherheitsabfragen unter Vista los - denn die nerven wirklich jeden.

So geht's: Rufen Sie u?ber "Start/Systemsteuerung/Benutzerkonten" die Option "Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten" auf. Deaktivieren Sie die Funktion, indem Sie den Kontrollhaken an dieser Stelle entfernen und Ihren PC neu starten. Eine Alternative zum kompletten Abschalten dieses User AccountControl (UAC) bietet das Tool Tweak UAC. Dieses Tool aus dem Windows-nervt-Paket bietet neben dem Ein- und Ausschalten noch den Quiet-Modus. In diesem Modus bleibt die Benutzerkontensteuerung eingeschaltet, die nervigen Fenster aber verschwinden bei einem Administratorkonto. Standard-Benutzer dagegen mu?ssen weiter um Erlaubnis fragen.

Windows nervt? Das hilft

© Archiv

Der Quiet-Modus unterdru?ckt die Warnhinweise, schaltet die Benutzerkontensteuerung aber nicht ganz ab.

XP und Vista - Alle Treiber sichern

Von einigen Treibern weiß der gewöhnliche Anwender nicht einmal,dass es sie gibt. Gut, die Grafiktreiber sollte man von Zeit zu Zeit erneuern, und beim neuen Drucker lassen sich alle Funktionenunter Umständen erst nach dem Aufspielen der spezifischen Geräteunterstu?tzung ansteuern. Doch die grundlegenden Systemtreiber fu?r die Mainboard-Komponenten interessieren Lieschen Mu?ller zu Recht nicht. Damit Sie sich bei einer Neuinstallation von Windows nicht alle Treiber erst neu zusammensuchen und dann einzeln installieren mu?ssen, nutzen Sie das Programm. Nach dem Setup des Tools DriverMax aus dem Windows-nervt-Paket bestätigen Sie das erste Mal mit "OK", damit das Tool sämtliche Treiber auf Ihrem Rechner findet. Dies dauert zwischen ein bis zwei Minuten, danach dru?cken Sie die Schaltfläche "Finish" und registrieren sich kostenlos.

Windows nervt? Das hilft

© Archiv

Das Tool DriverMax speichert sämtliche Treiber und spielt Sie bei Neuinstallation von Windows schnell und in einem Rutsch wieder auf..

Bildergalerie

Windows nervt? Das hilft
Galerie
So können Sie sich helfen

Haaaalt - Wir haben die besseren Werkzeuge für Sie!

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.