Compiler geschenkt

Teil 3: Visual C++ Toolkit

  1. Visual C++ Toolkit
  2. Teil 2: Visual C++ Toolkit
  3. Teil 3: Visual C++ Toolkit

Diese Seiten dokumentieren den Compiler umfassend: http://msdn.microsoft.com/visualc/ using/documentation/default.aspx.

Visual C++ Toolkit

© Archiv

Geschafft: Programmierer und Kaufmann freuen sich über das Ergebnis: Purchase Order total is $1035.

Das .NET Framework stellt die Laufzeitumgebung für .NET-Programme, die Common Language Runtime - kurz CLR - bereit. Ein C++-Programm, das .NET-Klassen verwendet, wird vom Compiler des Visual C++ Toolkit zunächst in einen plattformübergreifenden Zwischencode, den so genannten IL-Code (Intermediate Language Code) übersetzt. Zur Laufzeit wandelt ein Just-In-Time-Compiler der CLR den IL-Code dann in Maschinencode um und die CLR sorgt auch für dessen Ausführung. Das bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, auf die hier nicht näher eingegangen werden kann.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Common Language Runtime den Code nicht nur ausführt, sondern ihn verwaltet, beispielsweise für die spezielle Hardware-Plattform optimiert. Daher spricht man auch von >>managed Code <<. Folglich benötigen C++-Programme, welche im Code die Features des .NET Framework verwenden, dieses auch zur Laufzeit, also die CLR. Das ist weiter kein Nachteil, da Sie, wie gesagt, mit dem Microsoft Visual C++ Toolkit das .NET Framework gleich mitinstallieren. Bei Windows XP ist es ohnehin bereits integriert.

Um aber den interessierten Einsteiger, der fürs Erste vielleicht konventionell C-/C++ programmieren möchte, nicht zu verunsichern hier der Hinweis, dass C++-Programmme, die unmanaged Code verwenden, vom Compiler des Visual C++ Toolkit nach wie vor unmittelbar in Maschinencode übersetzt werden. Untersuchen Sie ein .NET-Beispiel aus dem Sample Framework, welches die Werte des XML-Dokuments Quelle.xml ausliest:

<?xml version=“1.0“ encoding=“utf-8“?><PurchaseOrder><Customer id=“123“/><Item SKU=“1234“ Price=“1.23“ 
Quantity=“1“/><Item SKU=“1235“ Price=“4.56“ 
Quantity=“2“/></PurchaseOrder>

Der entsprechende Visual C++-Code startet:

#using <mscorlib.dll>
#using <System.Xml.dll>
using namespace System; 
using namespace System::Xml;....

Um im Code auf das .NET Framework zugreifen zu können, muss dieser die Zeile #using <mscorlib.dll> enthalten. Um mit XML-Dokumenten Daten zu tauschen, brauchen Sie eine Instanz der Klasse XmlDocument. Diese ist im Namensraum System::Xml definiert. Per using- Anweisungen sprechen Sie die Namen an. Danach nutzen Sie die Methoden der Klasse XmlDocument dazu, um aus dem XML-Dokument die Daten zu lesen. Das Ergebnis Preis mal Bestellmenge geben Sie per WriteLine auf der Konsole aus.

Wenn die Quelldatei Auslesen.cpp heißt, dann lautet der Kommandozeilen-Befehl zum Kompilieren:

cl /clr Auslesen.cpp

XML-Dokument und Programm befinden sich in ein und demselben Verzeichnis : et

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, YI 4K Actioncam, Samsung TV-Testsieger und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.