Wir machen Technik einfach
Fremde Länder, fremde Sprachen

Teil 3: Sprachlern-Programme

Förderlich für das Sprachenlernen ist neben diesem Medienaufgebot sicher auch die Tatsache, dass der Schüler sein Lerntempo selbst bestimmt. So sollte jeder Sprachschüler überlegen, wann er seine Lerneinheiten abhalten möchte. Jemand, der morgens aufnahmefähig ist, wird sich schwer tun, Vokabeln am späten Nachmittag einzupauken. Wer seinen Lerntypus kennt, sollte sich nach Möglichkeit an diese für ihn günstigsten Zeiten halten und in regelmäßigen Abständen Übungs- und Lerneinheiten einplanen. Dabei ist es eher zu empfehlen, häufiger kurze Übungsphasen abzuhalten als nach wochenlangen Pausen gleich mehrere Stunden am Bildschirm die Lektionen durchzuarbeiten. Wer täglich zehn bis fünfzehn Minuten am PC ein paar Übungen absolviert, lernt auf jeden Fall effektiver.

Sprachlern-Programme

© Archiv

Kurze Lerneinheiten sind auch deswegen Erfolg versprechend, weil sie eine Abwechslung zum üblichen Lernen und Arbeiten sind. Damit das Lernen Spaß macht, bieten gute Sprachlernprogramme abwechslungsreiche Übungen und fremde Sprachen KURSE IM INTERNET Wer sich nicht sofort zu einem Sprachkurs auf CD entschließen kann oder will, der kann sich mit Demo-Versionen der Sprach-Software einen Eindruck über die Möglichkeiten multimedialer Kurse verschaffen oder er probiert einen Online-Kurs im Internet aus. Bei Cleverlearn (www.cleverlearn.com/de) werden sowohl Anfänger als auch Wiedereinsteiger und all jene, die ihr Wirtschaftsenglisch auffrischen wollen fündig. Ein Kurs enthält zwölf Lektionen und dauert 30 Tage. Dafür zahlt der Schüler nach der Anmeldung eine Gebühr von 19,95 Euro. Wer will, absolviert zunächst einen Einstufungstest und zum Beispiel eine Probelektion PrivaTeacher (www.privatea cher.com) bietet Online-Kurse im Monatsoder Jahresabonnement, wobei ein Monatskurs mit stolzen 45 Euro zu Buche schlägt. Nicht sonderlich ansprechend, dafür aber umsonst, sind die Anfängerkurse bei www. learn-english-online.org. Ähnlich lieblos und gratis präsentieren sich die Lektionen bei www.btinternet.com. Online-Sprachkurse gibt es unter anderem bei: . www.btinternet.com . www.cleverlearn.com/de . www.englishtown.com . www.englishpractice.com . www.globalenglish.com . www.learn-english-online.org . www.privateacher.com häufigen Methodenwechsel an. Neben verschiedenen Aufgabentypen sollten Hörverstehensübungen, Vokabeltraining mit unterschiedlichen Übungen und etwa Diktate einander ablösen. Kreuzworträtsel oder Lückentexte, interaktive Dialoge und Diktate sind dabei gefragt. Wer ergänzend zu seinem Lernprogramm Übungshefte, Vokabelkarteikarten oder etwa eine Audio-CD mit den Lektionstexten einsetzt, wird seinem Ziel, dem Erlernen der Fremdsprache schneller näher kommen.

Und genau solche Zusatzmaterialien sollte Sprachlern-Software ebenso bieten wie etwa die Möglichkeit, sich online mit anderen Schülern oder mit einem Sprachlehrer auszutauschen.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Outlook
Outlook funktioniert nich mehr

Outlook startet nicht oder stürzt immer wieder ab? Das können Sie reparieren! Diese 7 Tipps helfen, wenn Outlook nicht funktioniert.
shutterstock/ ra2studio
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.