Drahtlos infiziert

Teil 3: So schützen Sie sich vor Handy-Viren

Viren und Sicherheit auf Palm OS

Palm OS gilt als das sicherste Handybetriebssystem. Hier ist bislang kein Virus bekannt. Vor einiger Zeit wurden aber Tausende von Palm-Anwendern mit einer dubiosen Spam E-Mail belästigt, in der eine Antivirus Software für Palm OS angeboten wurde. Diese E-Mail enthielt Downloadlinks für ein entsprechendes Programm, aber keinerlei Hinweise auf den Hersteller und die Absenderadresse eines norwegischen Webmailers. Abhilfe verspricht hier das Programm "Antivir for Palm OS". Nach der Installation führt es auf dem Palm eine mehrere Minuten lang dauernde Suche durch und weist darauf hin, dass nur die kostenpflichtige Vollversion in der Lage sei, alle Viren zu finden. Diese kann über einen Registrierungsdienst bezogen werden.Hier gibt es einen kurzen Hinweis auf den Hersteller, einen Link auf eine Seite bei einem kostenlosen Webspace-Provider. Auffällig ist jedoch, dass auch auf einem Palm im Auslieferungszustand des Herstellers diverse Viren gefunden werden. Hier kann man davon ausgehen, dass es sich um den Versuch handelt, mit der Virenangst der Benutzer einfach Geld zu machen. Da die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei um Viren handelt, eher gering ist.Das Diebstahlproblem besteht auf einem Palm Centro oder Treo aber auch auf jedem anderen Handy. Hier hilft das Programm SIM-Save und Treo), das bei einem SIM-Kartenwechsel automatisch eine SMS mit detaillierten Daten schickt, einen Anruf tätigt oder die Systemsperre auslöst.

Handys absichern - so schützen Sie sich vor Viren

© Archiv

SIM-Save sendet die Daten eines gestohlenen Handys per SMS.

Schutz gegen Handyklau

Wird ein Handy gestohlen, ist der materielle Verlust des Gerätes häufig das geringere Problem. Die auf dem Handy gespeicherten persönlichen Daten sind oft viel wertvoller. Das Programm Phone Guardian schützt die Daten und sperrt das Handy. Bei SIM-Kartenwechsel oder mit einer Sperr-SMS wird der Zugriff auf alle Daten gesperrt, auch nach einem Neustart. Alle möglichen Informationen werden dann automatisch übermittelt, um den Dieb zu finden und das Handy wiederzubekommen. Ein gesperrtes Handy reagiert nicht auf die Tasten und zeigt eine Warnung, diese Sperre kann auch automatisch gesetzt werden nachdem das Handy einige Zeit nicht genutzt wurde. Die Deinstallation dieses Programms ist nur mit dem Passwort möglich.

Handys absichern - so schützen Sie sich vor Viren

© Archiv

Phone Guardian sperrt ein gestohlenes Handy per SMS aus der Ferne.

Sicherheitsfehler bei Symbian OS vermeiden

In der Grundeinstellung sind viele Symbian Handys (die meisten Nokia-Geräte laufen unter Symbian) ab dem Betriebssystem S60 3rd Edition gegen die Installation von zusätzlicher Software gesperrt. So soll verhindert werden, dass schädliche Anwendungen auf dem Mobiltelefon installiert werden können. Allerdings wird damit auch die Installation nützlicher Software erfolgreich verhindert. Die bei der Installation auftretenden Sicherheitsfehler oder Zertifikatsfehler lassen sich jedoch mit der richtigen Einstellung leicht vermeiden. Die nötigen Einstellungen nehmen Sie direkt an Ihrem mobilen Gerät vor. Wechseln Sie zunächst in das Menü "Anwendungen", und öffnen Sie dort den Ordner "System". Starten Sie das Programm "Programm Manager", und drücken Sie dazu die Taste"Optionen". Wählen Sie den Menüpunkt "Einstellungen". Beim Unterpunkt "Software-Installation" muss der Eintrag "Ein" oder "Alle" aktiviert werden. Der Menüpunkt "Online Zert.-Prüfung" sollte hingegen auf "Aus" gestellt werden. Haben Sie diese Einstellungen vorgenommen, können Sie anschließend jede beliebige Software auf Ihrem Smartphone installieren und damit die Funktionalität des Gerätes erweitern. Installieren Sie aber nur Programme aus vertrauensvollen Quellen.

Handys absichern - so schützen Sie sich vor Viren

© Archiv

Bei Symbian-Handys ist die Installation zusätzlicher Software gesperrt. Das lässt sich aber umgehen.

Bildergalerie

Handys absichern - so schützen Sie sich vor Viren
Galerie
Handy & Navigation:Handys, Telefon &…

Bei Symbian-Handys ist die Installation zusätzlicher Software gesperrt. Das lässt sich aber umgehen.

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.