Pokerstars Caribbean Adventure 2010

Teil 3: Pokerstars Caribbean Adventure 2010

8. Januar

Nach der Produktionsbesprechung um 10.30 Uhr bleibt noch ein wenig Zeit, sich essens- und getränketechnisch zu stärken, bevor es dann pünktlich zum ersten Mal auf Sendung geht. Übertragung des Charity-Events...und es wimmelte von Promis. Ein Blick auf die Teilnehmerliste dieses Turniers versprach wirklich allerhöchsten Unterhaltungswert.

Pokerstars Caribbean Adventure 2010

© Archiv

Daniel Negreanu, Joanna Krupa, Kelly Rowland und Nelly

Die Einnahmen dieses Events, bei dem alle Teilnehmer neben dem Startgeld in Höhe von 5.000 $ auch noch recht noble Spenden absetzten, kamen der Aidsstiftung amFAR zugute. Die Stiftung, die 1985 gegründet wurde und sich mit der Forschung der Immunkrankheit AIDS beschäftigt, hat bis dato allein 220 Million $ sammeln können und auch an diesem Abend floss ordentlich Geld in die Kassen der Organisation.

Gespielt wurde an vier Sit&Go-Tischen zu je neun Teilnehmern. Die beiden Erstplatzierten jeden Tisches qualifizieren sich fürs Finale. Der erste Tisch, den wir kommentieren durften, überbot sich quasi vor großen Namen. Neben Boris Becker und Nelly, beide mittlerweile Stammgäste bei allen größeren Pokerturnieren, waren auch Slash (Lead Gitarrist Guns 'N Roses), die Sängerin Kelly Rowland, das Supermodel Joana Krupa und Montel Williams (Host einer amerikanischen Talkshow) mit von der Partie.

Obwohl Boris und Nelly pokertechnisch sicherlich leichte Vorteile gegenüber ihren Kontrahenten hatten, so hatten sie in den entscheidenden Situationen leider nicht das Glück auf ihrer Seite und mussten sich vorzeitig geschlagen geben. Carlos Bernard und Montel Williams setzten sich am TV-Table durch und durften dann kurze Zeit später das Finale mit den Erstplatzierten der anderen Tische bestreiten.

Gewonnen hat das Event dann letztendlich der englische Qualifikant Spencer Benjafield vor Pokerstars Pro Alex Gomes aus Brasilien. Aber der wahre Gewinner war natürlich die Stiftung amFAR, dessen Präsident Kenneth Cole am Abend dann fast 100.000 $ für die Organisation und für die Aids-Forschung entgegennehmen durfte.

9. Januar

Wiederum beginne ich den Tag mit einem zwar nicht gerade billigen (immerhin satte 26 $), aber dennoch sehr schmackhaften und üppigen Frühstück. Wir hatten einen "Schnorcheltrip" auf dem Programm. Die Unterwasserwelt rund um die Insel gehört mit zu den schönsten Tauchgebieten weltweit und das sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man schon mal hier ist. Aber das Wetter machte uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Dunkle Wolken zogen auf, die Winde wurde immer heftiger und es regnete sogar. Oh Mann...und das an unserem freien Tag! Schnorcheltour also abgeblasen und ab ins Convention Center zur Pokeraction. Immerhin ging es im Main-Event nun schon richtig ans Eingemachte. Die "Bubble" war bereits geplatzt und 21 Spieler aus Deutschland hatten es ins Preisgeld geschafft. Ab Platz 224, welcher immerhin bereits 15.000 $ wert war, kam man ins Geld.

Und am frühen Abend bei noch knapp 80 verbliebenen von ursprünglich 1.529 gestarteten Spielern waren mit Holger Kanisch (im Frühjahr 2009 Zweiter bei der EPT Dortmund), Florian Langmann, Tobias Reinkemeier, Bernd Rygol, Paul Knebel (einer von weltweit nur 55 Supernova-Elite-Spielern) und Dimitri Hefter noch 6 einheimische Topspieler im Wettbewerb vertreten, die sich berechtigte Hoffnungen auf die 2.2 Mio $ machen durften, welche es allein für den Sieg bei diesem Turnier gab.

Knapp 15 Million $ Preisgeld galt es insgesamt zu verteilen. Letztendlich sollte es aber nur Dimitri Hefter, 22-jähriger Medizinstudent aus Heidelberg, vergönnt sein diesen kritischen Tag zu überstehen und in den elitären Kreis der letzten 24 Spieler einzuziehen, die Tag 5 erreichten und somit bereits ein Minimum von 75.000 $ Preisgeld sicher hatten.

Am Abend stand dann die große Pokerstars-Players-Night an. Aufgrund des schlechten Wetters hatte man sich seitens der Organisatoren kurzerhand entschlossen, dieses Spektakel in den riesigen Atlantis-Ballroom Indoor zu verlegen. Geschätzte 2.000 anwesende Partygäste ließen kurzzeitig ein wenig Hektik aufkommen. Dutzende verschiedenartigster Buffets waren dicht umlagert und auch die Getränkestände erfreuten sich regen Zulaufs.

Höhepunkt des Abends war dann der Auftritt Kelly Rowlands, die ein Repertoire ihrer Songs zum Besten gab. Mit ihrem aktuellen No.1 Hit 'When Love takes over" und dem Konzertende um kurz nach Mitternacht war dann zumindest auch für mich der schöne Abend beendet, denn schließlich galt es am nächsten Tag (oder sagen wir besser Vormittag) fit zu sein für die Live-Berichterstattung des Hauptturniers.

Man munkelt, dass die letzten Gäste die Party erst am nächsten Morgen verlassen haben und auch sogar noch einige der sich im Main Event befindlichen Teilnehmer reichlich Bekanntschaft mit dem "Bahamamama", einem Spezial-Cocktail der ganz besonderen Art und auf der Insel sowie beim Verfasser dieser Zeilen überaus beliebt, gemacht haben. Sonderbare Turniervorbereitung, die man nicht unbedingt empfehlen und schon gar nicht nachahmen sollte!

Platz Name Land $
1 Harrison Gimbel USA 2.200.000,-
2 Tyler Reiman USA 1.750.000,-
3 Barry Shulman USA 1.350.000,-
4 Benjamin Zamani USA 1.000.000,-
5 Ryan D'Angelo USA 700.000,-
6 Aage Ravn Norwegen 450.000,-
7 Zachary Goldberg USA 300.000,-
8 Thomas Koral USA 201.300,-
11 Dimitri Hefter Deutschland 130.000,-
28 Paul Knebel Deutschland 66.000,-
33 Bernd Rygol Deutschland 59.000,-
46 Tobias Reinkemeier Deutschland 52.000,-
51 Florian Langmann Deutschland 45.000,-
76 Holger Kanisch Deutschland 28.000,-
104 Nasr El Nasr Deutschland 23.500,-
105 Halil Yavuz Deutschland 23.500,-
119 Igor Kurganov Deutschland 20.000,-
122 Bernhard Braumandl Deutschland 20.000,-
133 Marcel Schreiner Deutschland 20.000,-
144 Thomas Rintzel Deutschland 20.000,-
147 Mario Kühl Deutschland 17.500,-
154 Oliver Zippel Deutschland 17.500,-
156 Aaron Szerencses Deutschland 17.500,-
161 Daniele Nestola Deutschland 17.500,-
171 Dennis Göbel Deutschland 17.500,-
173 Daniel Döring Deutschland 17.500,-
191 Torsten Tent Deutschland 15.000,-
201 Jan Petersen Deutschland 15.000,-
215 Daniel Felten Deutschland 15.000,-

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.