Der clevere Türsteher

Teil 3: Passworteingabe per Chipkarte oder Fingerabdruck

Installieren Sie den Fingerabdruckleser und legen Sie einen Finger auf den Sensor.

Passworteingabe per Chipkarte oder Fingerabdruck

© Archiv

Klicken Sie auf "Neuen Benutzer einrichten" und vergeben Sie einen Namen für den Benutzer.

Die Anwendung fordert Sie im Anschluss auf, den Finger dreimal je zwei bis drei Sekunden auf den Sensor zu legen, damit sich der Fingerabdruck in Zukunft eindeutig identifizieren lässt.

Um zu überprüfen, ob Ihr Fingerabdruck erfolgreich im System registriert ist, öffnen Sie den Smartcard Manager und legen den Finger erneut auf den Sensor. Nach erfolgreicher Kennung erscheint Ihr Fingerabdruck, wie im Bild rechts, als gültiger Zugangsschlüssel in der Hardware-Liste.

Öffnen Sie die Funktion "WinLogon" und aktivieren Sie den Eintrag "Anmeldung mit Tastatur oder Zugangsschlüssel". Sie können nun die Taste "WinLogon konfigurieren" betätigen, der "WinLogon-Einrichtungsassistent" startet. Hier lässt sich die Anmeldung per Tastatur konfigurieren.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.