Wo bitte geht's nach ...

Teil 3: Online-Routenplaner

Bei Online-Routenplanern geht es eher darum, den richtigen Service für den individuellen Bedarf zu finden. Die Angebote unterscheiden sich zum Beispiel in den Optionen, die zur Berechnung von Routen zur Verfügung stehen, in der Darstellung des Kartenmaterials und in den Bedienungselementen der Webseite. Bei unserem Test von sechs bekannten Online-Routenplanern hatte jeder eigene Stärken. Während der französische Dienst Mappy.de zum Beispiel die erste Adresse zur Planung des Frankreich-Urlaubs ist, sind die Routen für Deutschland mit Vorsicht zu genießen. Wer Ausflüge zu Freizeitparks oder Sehenswürdigkeiten plant, ist bei Reiseplanung.de am besten aufgehoben. Lagepläne und Anfahrtsbeschreibungen lassen sich komfortabel bei Falk speichern und per E-Mail an Freunde oder Kollegen versenden.

Online-Routenplaner

© Archiv

Vorsicht, Kartenfehler! Unser Ausgangsort liegt plötzlich östlich von Erding, die Route führt über Felder und quer durch die Isar.

Doch mittlerweile verlangen fast alle Dienste eine Registrierung, damit Routen, Stadtpläne oder häufig verwendete Adressen gespeichert werden können. Falk und Map&Guide gehen sogar so weit, dass die Navigation in den Karten oder selbst die Eingabe von Straßennamen nur nach Registrierung möglich sind. Falk bietet darüber hinaus einen "Premium"-Dienst für 7 Euro pro Jahr an. Damit muss der Nutzer unter anderem keine Werbung mehr sehen und kann Falk-Pläne als PDFs herunterladen.

Eine Stärke von Online-Routenplanern könnte in der Aktualität des Datenmaterials liegen. Doch in diesem Punkt lassen alle Dienste zu wünschen übrig. Vor allem die Verknüpfung mit Informationen über Stau- und Baustellen funktionierte nicht zufrieden stellend. Einzelne Dienste berücksichtigen zwar die Daten, Staus werden jedoch nur in den Karten angezeigt, nicht unbedingt umfahren. Noch einfacher macht es sich Falk, indem Tankstellen und Raststätten nicht in der Karte angezeigt, sondern als Liste ausgegeben werden. Dem Anwender bleibt es überlassen, die Einträge aus der Liste mit der berechneten Route zusammenzufügen.

Grundsätzlich sollten Sie sich also nicht zu viel von Online-Routenplanern versprechen. Die Gründe für ihre Unzulänglichkeiten liegen auf der Hand: die meisten sind Nebenprodukte großer Firmen, die kommerzielle Navigationslösungen für den Desktop-PC und für mobile Geräte anbieten. Wären die Online-Dienste so umfangreich und effektiv wie die Produkte, mit denen die Unternehmen ihr Geld verdienen, gäbe es keinen Grund mehr, einen Routenplaner zu kaufen. So gesehen ist es wieder erstaunlich, welchen Service Online-Routenplaner bieten - man muss nur damit umzugehen wissen.

Mehr zum Thema

Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Cloud-Speicher
Meta-Cloud

Diese Meta-Dienste und Cloud-Tools fassen kostenlosen Cloud-Speicher von Google, Dropbox und Co. zusammen - oft besser als das Original.
Dropbox, Google Drive & Co.: Steckdose mit Logos
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.