Plattenputzer

Teil 3: Internettool: Internet Cleanup

Nachdem Sie die Funktionsbereiche von Internet Cleanup kennen gelernt haben, stellen Sie das Programm so ein, dass die gewünschten Aktionen per Mausklick erledigt werden.

Internettool: Internet Cleanup

© Archiv

Klicken Sie dazu am oberen Rand des Programmfensters auf die Schaltfläche "Einstellungen". Im folgenden Dialog setzen Sie Häkchen vor die Optionen "Cache-Dateien" und "Cookies". Wenn Sie nicht mit Verlaufslisten im Browser oder in Windows arbeiten, sollten Sie auch "Verlaufselemente" und "Generierte Listen" markieren.

Mit den Schaltflächen am linken Rand bestimmen Sie das Verhalten bei der automatischen Säuberung genauer. Klicken Sie zum Beispiel auf "Internet-Tools". Aktivieren Sie nacheinander alle Register und setzen Sie jeweils ein Häkchen vor die Option "Vernichten".

Kehren Sie nochmals zu den "Einstellungen" zurück und klicken Sie auf die Schaltfläche "Generierte Listen". Kreuzen Sie hier per Mausklick die Anwendungen und Windows-Funktionen an, deren Verlaufslisten Sie löschen möchten. Bestätigen Sie mit "OK".

Über das Menü "Einstellungen/Spyware" können Sie außerdem die "Spyware-Überwachung aktivieren". Diese Funktion ist allerdings nicht so leistungsfähig wie ein eigenständiges Anti-Spyware-Tool. In der Liste erkennen Sie nur die bekanntesten Schnüffelprogramme.

In Zukunft brauchen Sie lediglich doppelt auf die Schaltfläche "Jetzt säubern" auf Ihrem Desktop zu klicken, um alle Datenreste wie eingestellt von Ihrem Rechner zu entfernen. Internet Cleanup startet dann automatisch und zeigt den Verlauf der Aktion in einem Dialogfenster an.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.