So hält Ihr Handy länger durch

Teil 3: Handy-Akku: 9 Tipps für eine längere Laufzeit

Tipp 8: Die richtige Akku-Pflege

Bei modernen Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkus tritt der gefürchtete Memory-Effekt früherer Akku-Technologien kaum noch auf. Dieser Memory-Effekt führte dazu, dass sich ein Akku nicht mehr komplett aufladen ließ, wenn er noch halb voll ans Ladegerät angeschlossen wurde. Elektrisch zeigt sich der Effekt durch einen frühen Spannungsabfall, also eine verringerte Kapazität. Dennoch sollte man auch bei modernen Akkus darauf achten, den Akku möglichst lange zu laden - vor allem bei den erstmaligen Verwendungen. Außerdem sollte man Akkus zu Beginn immer vollständig entleeren. Erst nach ein paar Ladezyklen erreichen die Akkus dann ihre volle Leistungsfähigkeit. Dieses Akku-Training sollten Sie auch nach längerem Gebrauch immer wieder einmal wiederholen.

Tipps zu Handy-Akkus

© Archiv

Mit den für Sie richtigen Handy-Einstellungen können Sie die Akkulaufzeit des Mobiltelefons deutlich verbessern.

Tipp 9: Sonstige Stromspartipps

Wenn Sie mit dem Handy telefonieren, vermeiden Sie es, die Antenne mit der Hand abzudecken. Das Handy hat ansonsten einen schlechteren Empfang und muss seine Sendeleistung auf Kosten des Akkus erhöhen. Bei modernen Mobiltelefonen ist die Antenne nicht mehr zu sehen, sondern intern verbaut. In der Regel befindet sie sich aber oben auf der Rückseite. Spiele auf dem Handy sind weit verbreitet, aber auch sie verbrauchen überdurchschnittlich viel Kapazität. Schalten Sie nach Möglichkeit Zusatzfunktionen wie Vibrationen, Sound und Tastentöne ab oder verzichten Sie ganz auf Spiele. Der beliebte Vibrationsalarm verbraucht auch viel Energie, ebenso wie sogenannte Mail-Push-Dienste. Unser letzter Tipp: Man muss nicht immer und überall erreichbar sein, schalten Sie Ihr Handy gelegentlich doch einfach mal ab!

Tipps zu Handy-Akkus

© Archiv

Info: Lithium-Ionen-Akku

Lithium-Ionen-Akkus besitzen eine hohe Energiedichte und haben eine geringe Selbstentladung. Sie kennen keinen Memory-Effekt, müssen vor dem Aufladen also nicht komplett leer sein. Nachteil: Allein aufgrund ihres Alters verlieren Lithium- Ionen- Akkus an Kapazität.

Tipps zu Handy-Akkus

© Archiv

Bildergalerie

Tipps zu Handy-Akkus
Galerie
Handy & Navigation:Handys, Telefon &…

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.