Tools nicht nur zur Suche

Teil 3: Geheimküche Google

Will der Anwender eine Autoanzeige veröffentlichen, wählt er zuerst eine Kategorie, z.B.Immobilie, Kurspläne, Nachrichten, Publikation, Stellenangebot, Rezept oder eben Fahrzeug. Passt keiner der Vorschläge, so kann er selbst einen benennen.

Nun folgen weitere Angaben, um den Eintrag zu systematisieren. Der Autor vergibt frei wählbare Attribute wie Maße oder Einheiten.

Geheimküche Google

© Archiv

In unserem Beispiel wären das etwa Marke -> Peugeot; Km ->20000. Ferner definiert er bis zu zehn Labels also Stichwörter: Familienkutsche, wenig PS, Motorschaden. Unter diesen Stichwörtern finden andere Base-Anwender das Auto innerhalb der Fahrzeuge.

Wer eine Familienkutsche sucht, gibt eben dieses Attribut ein. Er findet passende Wagen,obwohl das Wort "Familienkutsche" nur in den wenigsten Texten explizit erscheint.

Geheimküche Google

© Archiv

Ajax macht's möglich: Während der Sucheingabe schlägt Google Suggest dem Anwender bereits gesuchte Begriffe vor.

Bei der klassischen Google-Suche hätte er weitaus weniger Erfolg, da nur die Wörter in der Seite für ein Suchergebnis entscheiden.Wenn dem Suchenden klar ist, welche Art von Information er sucht und welche Attribute diese auszeichnet, kommt er mit Base schnell zu sehr relevanten Ergebnissen. Kategorisierung und Verschlagwortung fügen den reinen Informationen eine Bedeutungsebene hinzu, die im normalen Web nicht existiert. Eine Suchmaschine weiß nicht, was der Anwender sucht, da sich das nicht aus den Suchbegriffen ergibt, sondern nur aus dem Kontext der Suche.

Google berührt hier eines der Kernprobleme der Suche. Forscher haben oft schon probiert, diesen Bedeutungsmangel zu beheben: beispielsweise über intelligente Suchagenten, die versuchen, Bedeutung aus dem Kontext zu ermitteln. Das funktioniert aber nur innerhalb eines Fachs oder Bedeutungszusammenhangs (Medizin, Jura...).

Ferner gibt es Vorschläge, dem Web eine Bedeutungsebene über spezielle XML-Metatags zuzufügen (RDF, www.w3.org/2001/sw). Das hat sich bislang aber nicht verbreiten können Ausnahme: RSS). Google Base ist nun von vorne herein mit einer Bedeutungsebene angelegt. Die ist zwar frei definierbar, aber in gewissen Lebensbereichen schon vorgezeichnet (eben Rezepte, Autoanzeigen...).

Letztendlich lebt aber auch Base davon, dass viele Anwender sich beteiligen und Information vorhalten. Denn Google möchte ja, dass alle Informationen zu finden sind.

Mehr zum Thema

Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Cloud-Speicher
Meta-Cloud

Diese Meta-Dienste und Cloud-Tools fassen kostenlosen Cloud-Speicher von Google, Dropbox und Co. zusammen - oft besser als das Original.
Dropbox, Google Drive & Co.: Steckdose mit Logos
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.