Stress- und straffrei telefonieren

Teil 3: Freisprechen beim Auto fahren

Handy-Verbot für Fahrzeugführer

Der §23 Absatz 1a der StVO regelt die "Benutzung" eines Mobiltelefons für alle "Fahrzeugführer". Die Betonung liegt hierbei auf "Fahrzeugführer". Darunter fallen neben sämtlichen Kraftfahrzeugen auch alle Radfahrer. Wer also während der Fahrradfahrt das Handy ans Ohr hält, verstößt demnach genauso gegen diesen Paragrafen wie der Fahrer eines PKWs, der während der Fahrt ein Handy an sein Ohr hält. Dabei ist es übrigens unwichtig, ob ein Telefongespräch stattfindet oder nicht. Die Gerichte gehen schlichtweg davon aus: Wer ein Handy an sein Ohr hält, tut das mit der Absicht, telefonieren zu wollen. Haarig wird es, wenn man an einer roten Ampel steht und telefoniert.

Freisprechen im Auto

© Archiv

Mit dem Headset am Ohr beeinflussen Umgebungsgeräusche die Verständlichkeit nur minimal.

Läuft der Motor, ist das ein Verstoß. Ist der Motor aus, besteht nach Ansicht der Gerichte kein Verstoß gegen das Handy-Verbot. Moderne Handys können jedoch mehr als nur telefonieren. Zur Benutzung des Handys zählen die Gerichte daher auch das Ablesen der Uhrzeit oder einer Telefonnummer vom Handy-Display, das Lesen oder Schreiben einer SMS oder die Nutzung als Diktiergerät, wenn dafür das Handy während der Fahrt in die Hand genommen wird. So liegt ebenfalls ein Verstoß vor, wenn man das Handy zwischen Kopf und Schulter klemmt, um die Hände frei zu haben. Denn auch dafür musste man nach Ansicht der Gerichte das Handy zumindest kurzfristig in die Hand nehmen.

Kein Multitasking

Zum Telefonieren während des Autofahrens mit einer Freisprecheinrichtung wurden bisher mehrere Untersuchungen durchgeführt. Amerikanische Wissenschaftler fanden heraus, dass das menschliche Gehirn akustische und visuelle Eindrücke gleichzeitig nur mit eingeschränkter Leistungsfähigkeit verarbeiten kann. Konzentriert man sich auf das Telefongespräch, schränkt das die visuelle Wahrnehmung und damit die Konzentration aufs Autofahren ein. Zu einem ähnlichen Ergebnis kamen das schwedische Verkehrsforschungsinstitut VTI und der ADAC.

Aber keine Angst: Das Telefonieren beim Autofahren wird deswegen nicht verboten. Vielmehr wird an das Verantwortungsbewusstsein der Autofahrer appelliert, zum Telefonieren anzuhalten oder die Geschwindigkeit zu drosseln.

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.